Kämpfen um kalt zu bleiben 2

0 Aufrufe
0%

Anmerkung des Autors: Ich möchte zunächst allen danken, die meine erste Geschichte gelesen und mir Feedback gegeben haben.

Ich habe ernsthaft nicht erwartet oder war nicht einmal darauf vorbereitet, dass meine Geschichte Leser auf eine Seite lockt, auf der viel erfahrenere Autoren leben (ich sage das, weil ich selbst ausgezeichnete Geschichten gesehen habe, da ich ein Fan dieser Seite bin).

Ich habe aus Langeweile darüber nachgedacht, meine erste Geschichte zu schreiben, aber jetzt, aufgrund der inspirierenden Akzeptanz und Begeisterung, die ich von meiner ersten Geschichte erhalten habe, sowie der konstruktiven Ratschläge und Motivation für zukünftige Referenzen von erfahreneren Autoren / Lesern, habe ich mich entschieden zu

In meiner Freizeit schreibe ich weiter.

(Trotzdem vielen Dank an The_Purvv und andere Kommentatoren, hinterlassen Sie mir einen Namen, um auf meinen Dank in den Kommentaren hinzuweisen, und ich werde Ihnen in meiner nächsten Anmerkung des Autors namentlich danken.) Bevor wir jedoch fortfahren, möchte ich einige ansprechen Dinge

die in den Kommentaren zu den Kommentaren der letzten Geschichte vorhanden waren, wie die Authentizität und der Realismus der Details;

Ich möchte erwähnen, dass dies eine fiktive Handlung ist, aber einige Aspekte der Realität enthält, um der Authentizität Textur zu verleihen.

Zum Beispiel war und bin ich ein Krav Maga-Praktizierender und habe an mehreren kleinen Wettbewerben teilgenommen, an Sportarten wie Fußball und Tauchen teilgenommen, habe eine Schwester, die ich beschütze, und hatte körperliche Kämpfe um sie

Ich zähle mehrfach.

Mir ist klar, dass einige dieser Aspekte in der Geschichte sie falsch oder sogar unmöglich erscheinen lassen, aber bitte verstehen Sie, dass ich nur beabsichtige, eine Geschichte zu schaffen, die Menschen fasziniert und anzieht, ein Werk der Fiktion und Fantasie mit Änderungen an vielen Details

die kleinen Teile meines Lebens, die in der Arbeit niedergeschrieben sind.

Wenn ich eine Autobiographie meines persönlichen Lebens schreiben wollte, würde ich sie wahre Geschichte nennen und mich und andere in einem detaillierteren Licht korrekt beschreiben.

Ich schätze jedoch die Ehrlichkeit der Kommentare und Ratschläge, die ich erhalten habe, und beabsichtige, sie nach besten Kräften zu nutzen. Deshalb möchte ich mich jetzt bei allen Lesern und Unterstützern bedanken, indem ich meine nächste Geschichte schreibe.

Ich hoffe aufrichtig, dass diese nächste Geschichte Sie nicht enttäuscht und dass sie Ihnen gefällt!

————————————————–

————————————————–

———————————————-

Ein weiches, kitzelndes Gefühl war es, was Jason Frost aus der kühlen Ruhe eines Traums holte.

Er begann sich dessen bewusst zu werden, als er vage jemanden neben sich auf seinem Bett bemerkte.

Das erste, was er bemerkte, als sie nach unten schauten, war eine Hand, seine schläfrigen Augen folgten der Hand bis zu einem Arm, dann einer Schulter, dann einem nackten Körper, der neben ihm lag.

Er spürte, wie sich der Kopf, der auf seiner Brust lag, löste und blickte nach unten, wo seine Augen auf einen vertrauten Anblick trafen;

sein Gehirn setzte sich sofort in Bewegung, als er das Mädchen mit den wunderschönen goldenen Augen erkannte.

?Hallo??

Er flüsterte mit gemurmelter Stimme, sein Körper war beim Aufwachen langsamer als sein Gehirn.

Kyra antwortete mit der gleichen Stimme:

?Hallo??

Jason konnte spüren, wie seine winzigen Fingerspitzen leicht die Muster auf seiner Brust nachzeichneten;

ihr Herz schlug im Takt mit ihrem, als sie das Gefühl ihrer Körper so nah und miteinander verflochten genossen.

Das Licht schien durch das Fenster, als sie in einer glückseligen Umarmung auf dem Bett lagen, die Laken sie kaum bedeckten, sie wusste, wenn jemand in diesem Moment ihr Zimmer betrat, würde er ein Gewirr nackter Gliedmaßen sehen.

Er machte sich keine Sorgen und es war ihm egal, ob er erwischt wurde, er hatte ein wunderschönes Mädchen in seinem Bett und hatte gerade eine der denkwürdigsten Nächte seines Lebens gehabt.

Genau in diesem Moment jedoch hatten Kyras Fingerspitzen die Wunde an seiner Brust sondiert und er spürte sofort den Schmerz, der aus dem Schnitt hervorbrach, sie bemerkte, wie er zusammenzuckte und erkannte, dass er etwas falsch gemacht hatte, zog sich in eine sitzende Position / stützte sich auf ihn, sein weicher Ball

riesige Brüste hingen von ihrer Brust, als sie zwischen ihren Augen und dem Schnitt hin und her sah.

Woher hast du diese Schnittwunde?

er hatte einen Gesichtsausdruck zwischen Schock und Besorgnis, seine Finger strichen sanft über die Haut um den Schnitt herum.

Jasons Augen arbeiteten schnell, er war gefangen zwischen dem Blick in Kyras Augen oder ihre tollen Brüste.

Lächelnd hob Kyra ihre Hand an ihr Gesicht und schnippte mit den Fingern, als ihre Augen schnell ihre trafen: „Augen hier, hübscher Junge?“

als sie von ihren Brüsten zu ihren Augen gestikuliert.

Lächelnd, erwischt zu werden, antwortete Jason:

»Tut mir leid, Baby, ich kann mir nicht helfen.

Ich meine, ein wunderschönes nacktes Mädchen in deinem Bett würde dich richtig aussehen lassen ??

Er setzte sich auf und küsste sie innig, bevor er sich lächelnd zurück auf das Kissen fallen ließ.

Kyra lächelte zurück, als sie anfing, ihre Hände über ihren Oberkörper und Bauch zu reiben und zu massieren.

Was ist passiert, harter Kerl ??

Sie fragte.

Jason, der es tatsächlich genoss, wie seine Hände um ihren Körper wanderten, bemerkte den ernsten Ton in ihrer Stimme und stand auf, um ihr direkt in die Augen zu sehen.

Er wusste sofort, dass seine goldenen Augen voller Sorge und vage Angst waren.

Er nahm ihren Kopf in seine Hände und küsste sie, hielt ihren Kopf und küsste sie für ein paar Sekunden, bevor er langsam wegging und antwortete.

„Als ich diese Idioten gestern Abend konfrontiert habe, haben sie alle mit Klappmessern herumgeschwungen und einer hatte ein bisschen Glück mit seinem, deshalb hatte der Hoodie, den ich dir gegeben habe, einen kleinen Schnitt.

Scheint schlimmer als Kyra, glauben Sie mir.?

Er sah ihr ins Gesicht, als er merkte, dass ihre Augen zu tränen begannen, er zog sie an sich und umarmte sie, und da fing er an, in seinen Armen zu schluchzen.

Er hielt sie ein paar Minuten fest, bevor er wegging, sie hatte immer noch Tränen auf ihren Wangen, aber sie hatte aufgehört zu weinen, schaffte es, ein paar Worte zu murmeln,

»Du hast gegen diese Typen gekämpft, um mich zu retten, obwohl sie dich hätten töten können!

Ich kann dir das nicht antun!

Kann ich dich nicht Risiken eingehen lassen, nur um mich zu beschützen!?

Sie fing wieder an, hysterisch zu schluchzen, da sie es nicht ertragen konnte, sie so zu sehen, zog Jason sie an sich und küsste sie, hielt seine Lippen auf ihren und ließ sie nicht los.

Er hielt den Kuss für eine Minute mit ihr fest, ihr Körper berührte ihren und half ihm zu spüren, wie ihr Herz durch seine Brust schlug, was sich langsam beruhigte und ihre Lippen sich lösten.

Kyra, habe ich nicht mein Leben riskiert, um diese Typen zu treten?

Ärsche, ich wusste von Anfang an, dass ich sie schlagen kann und ich würde nicht zulassen, dass sie dich verletzen oder vergewaltigen.

Ich würde mir niemals erlauben, daneben zu stehen, wenn ich weiß, dass jemand verletzt werden könnte, und ich ihnen absichtlich nicht helfe, weil ich weiß, dass ich sie hätte retten können.

Kyra schnüffelte,

?Aber??

Jason brach schnell ab,

»Aber keine Kyra!

Ich bin mit Kampffähigkeiten gesegnet, die es mir ermöglichen, Menschen zu beschützen, ich mag es, Menschen zu beschützen, und wenn ich meine Fähigkeiten einsetzen kann, um diese Bemühungen zu unterstützen, dann bin ich glücklich darüber.

Ich bereue es nicht, etwas riskiert zu haben, um dich oder irgendjemand anderen zu retten, glaubst du mir?

Diesmal bückte sie sich und küsste ihn.

Sofort umarmten sie sich und begannen leidenschaftlich rumzumachen, ihre Lippen öffneten sich kaum, als könnten sie nicht atmen.

Ihr Kuss sollte nicht wild oder wild sein, sondern pure Leidenschaft, sie wollten zusammen sein.

Ihre Aktionen waren überhitzt, das gegenseitige Tasten begann bald, um beide Typen in der Hitze des Augenblicks zu keuchen und zu schwitzen, und näherten sich langsam dem warmen Morgensex.

Kyra war die erste, die der Begierde nachgab, drückte Jason auf seinen Rücken und kroch langsam auf ihn und bereitete sich darauf vor, ihn zu besteigen.

Beiden stand ein glühendes Verlangen in den Augen, keiner von ihnen wollte etwas anderes tun, als sich immer wieder zu lieben, bevor er in die Welt zurückkehren musste, aber leider hatte das Schicksal andere Pläne.

In den nächsten Minuten würden den Teenagern zwei schlimme Situationen passieren, die beide ihren Morgenruhm ruinieren würden.

Jasons Alarm war gerade zur größten verdammten Blockade und zum schlimmsten Feind in seiner Welt und der von Kyra geworden.

Kyra, schrill und extrem nervig, war so überrascht von dem Alarm, dass sie das Gleichgewicht verlor und stürzte, bevor sie Jason besteigen konnte. Sie war so überrascht und wütend über das plötzliche Ende des Alarms ihrer Urimpulse, dass es den Alarm von seinem wegblies Nachttisch

, erlischt sofort nach dem Auftreffen auf dem Boden.

Sie mussten aufstehen, sie mussten den ganzen trockenen Schweiß, Sperma und Säfte von ihren Körpern und Laken wischen, Kyra musste auch zu ihrem Haus gehen, um sich umzuziehen und ein paar Sachen für die Schule zu holen, jeder stöhnte gleichzeitig

Sie standen von dem bequemen Bett auf.

Das war die erste Situation, die zweite folgte wenige Minuten später.

Beide Jungs wussten, dass sie umziehen mussten oder sie würden verarscht werden, aber Kyra hatte andere Ideen, sie zog seine Hand aus der Schlafzimmertür und den Flur hinunter ins Badezimmer.

Gerade als sie die Badezimmertür erreichten, begannen sie im Türrahmen herumzuknutschen und entschieden, dass sie sich halb im Badezimmer und halb im Flur befanden.

Die nächste schlimme Situation folgte in 5..4..3..2 …

?WAS ZUM FICK!!?!?!?!!??.1?

Jason und Kyra drehten sich um, beide völlig nackt, und standen der verstörten und wütenden Tina gegenüber, die oben auf der Treppe stand.

Gleichzeitig murmelten sie?…Scheiße??

als sie merkten, dass sie nicht nur gefangen genommen worden waren, sondern ausgerechnet von Jasons Schwester und Kyras Freundin.

Jeder blieb, wo er war, die beiden errötenden Teenager waren verlegen und nackt, konnten sich aber nicht aus dem Anblick von Tina bewegen, die dastand und ihren Mund zu einem ?O?

verärgert?

form.

„Einige von Ihnen würden gerne erklären, warum ich zufällig meinen jüngeren Bruder und einen meiner Freunde getroffen habe, von denen ich mich nicht erinnern kann, dass sie letzte Nacht mit mir nach Hause gekommen sind, also warum zum Teufel ist er IN MEINEM HAUS.

Außerdem? WARUM BIST DU NACKT!?

Kyra hatte ihre Lippen geschürzt und Jason konnte ihn nur mit offenem Mund anstarren, bevor ein Ellbogen in Kyras Innereien ihn zum Nachdenken brachte.

Sein Verstand arbeitete wie wild, als er versuchte, etwas zu sagen, was er sagen konnte, alles, woran er denken konnte, war,

„Äh Tina?“ „Nun?“ „Wenn sich ein Mann und eine Frau füreinander interessieren, führt manchmal eine Reihe von Ereignissen zu einem Anstieg der Temperatur, die beiden beschließen dann, sich auszuziehen, und eins führt zum anderen Und?

..?

Er hörte ein kurzes Kichern von Kyra, bevor sie beide von einer einzigen Geste von Tina unterbrochen wurden.

Jason, wenn du mich jetzt verarschst, dann helfe mir Gott, ich werde dich erledigen und dich so tief begraben, dass die Feuer der Hölle dir eine Bräune verleihen.

Sie meinte es absolut ernst und Jason wusste, dass er es tun würde, wenn er sie ficken würde.

Er spürte, wie er einen großen Schluck nahm.

Tina zeigte darauf und sagte: „Wir reden später darüber.“

Er schluckte wieder und sagte:

?Ja Madame.?

Er wandte seine Aufmerksamkeit Kyra zu.

?Und du?.

Da du ein guter Freund von mir bist, werde ich keinen Scheiß machen, bis ich weiß, wie zum Teufel es passiert ist.

Ich möchte, dass du jetzt schnell duschst, damit ich dich verdammt noch mal nach Hause bringen kann, damit du dich umziehen kannst, damit du deine Scheiße bekommst und wir zur verdammten Schule gehen können.

Gehen.

Jetzt.?

Schnell bewegten sich sowohl Kyra als auch Jason, um gemeinsam das Badezimmer zu betreten, sie schafften es, die Tür zu schließen, bevor sie einen Schrei von Tina hörten.

SELBST IHR Idioten!!!?

Jason gab Kyra einen dicken Kuss, von dem sich keiner von ihnen lösen konnte.

GIASON!!!!?

Ein weiterer Schrei von Tina brachte ihn dazu, sich zu bewegen, und eine Hose anzuziehen, bevor ich dir in den Arsch trete!!?

Sogar Jason machte es zu seinem Zimmer, bevor er in Gelächter ausbrach, er konnte nicht glauben, was gerade passiert war.

Wahrscheinlich hätte er weiter gelacht, wenn er nicht auf die Uhr geschaut und gemerkt hätte, dass Will ihn in 45 Minuten abholen würde, er musste sich beeilen.

Ist er mit seinen Eltern gerannt und geduscht?

Badezimmer, war schnell fertig und wischte ab, bevor sie in ihr Zimmer rannte, wo sie nichts finden konnte, was Kyra gehörte.

„Sie müssen gegangen sein, während ich unter der Dusche war.“

Er fing wieder an, sich nach Kyras nacktem Körper zu sehnen, es waren 20 Minuten vergangen, seit er sie das letzte Mal gesehen hatte, aber es begann sich wie Tage anzufühlen, er vermisste sie bereits.

Jason seufzte und zog sich schnell ein graues T-Shirt und Jeans an und frühstückte schnell, stieg aus, als er Wills Auto sah, und sprang in seinen Truck.

Er versuchte, sein neuestes Erlebnis vor ihm zu verbergen, aber wieder einmal hatte er keine Chance

Hattest du Sex?

Jason war verblüfft und fing an zu gaffen, richtete sich schnell auf,

?Seit wann hast du angefangen Gedanken zu lesen?!??

Will lachte,

»Seit dem letzten Mal, als ich diesen schrecklichen Versuch gesehen habe, etwas vor mir zu verbergen, als Mallory Wells Ihnen, glaube ich, gesagt hat, dass sie mich nicht mag, und Sie versucht haben, mich davon abzuhalten, mir wehzutun.

Zu meiner Verteidigung, sie war eine Hure und ich wollte nicht, dass du depressiv wirst, weil eine Hure dich abgewiesen hat.

Und das letzte Mal, als ich nachgesehen habe, hast du es besser verstanden, als es dir zu sagen, anstatt es von ihr zu hören, sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo schnell wie schnell wie schnell. “

Sie fingen beide an, unglaublich laut zu lachen, als Will anfing, Fragen darüber zu stellen, wie es war, grundlegende männliche Fragen über Sex, aber eine Frage, die er nie beantwortete, war, mit wem er zusammen war.

Will fragte immer wieder, aber er war unnachgiebig.

?Komm schon Mann!

Ich bin dein bester Freund, das musst du mir sagen!?

Will bettelte praktisch, aber Jasons Antwort war immer die gleiche,

?Du wirst sehen.?

?Sie sind widerlich!?

Sie lachten beide wieder, sobald sie in der Schule ankamen.

Will hatte Jason informiert, als sie über den Parkplatz gingen, dass seine Blutergüsse bereits zu verblassen begonnen hatten, aber sie konnten beide immer noch erkennen, dass die Leute ihn anstarrten, als er durch die Schule ging, er fragte sich warum, alle redeten immer noch darüber.

kämpfen?

Als er und Will den Gang hinuntergingen, sahen sie ihn nicht kommen, als sie plötzlich einen Arm um ihren Hals spürten, sie sahen sich an und sahen Mara, die sie als Krücken benutzte, als sie alle den Gang hinuntergingen.

.

Weißt du, wie einfach es ist, sich in euch beide hineinzuschleichen?

Ernsthaft, Will, Jace, zu einfach.?

Alle lachten, aber Mara verstand sofort, dass etwas nicht stimmte.

Was ist los Jungs??

Beide antworteten: „Nichts?“

Er sah Will an, dann Jason, drehte sich wieder zu Will um und fragte: „Okay, was ist mit Frosty los?“

Er hat sie in die Seite geschlagen, weil sie ihn so genannt hat, nur Mara hat diesen Spitznamen für ihn benutzt, seit sie Kinder waren, und sie wusste, dass er ihn verrückt machte.

Will lächelte, als er Jason ansah und ihn fragte:

? Kann ich dir erzählen ??

?Sag mir, was??

Mara war verwirrt und blickte von Will zu Jason.

Jason zuckte mit den Schultern, worauf Will hinüberging und ihr ins Ohr flüsterte.

Seine Reaktion war sofort.

Halt deine Fresse !!

Er hat !!

Kein Wunder, dass Frosty locker aussah!?

Jason konnte nicht anders, als zu lächeln, und genau wie Will fing Mara an, ihn zu nörgeln, ihm zu sagen, mit wem er Sex hatte, aber Jason hielt den Mund.

Jetzt nörgelten sie beide an ihm herum und er wusste nicht, was er sagen sollte, aber nichts.

Sag uns, wer war Jace!!?

Sie flehten ihn an, als sie Jasons Schließfach erreichten, aber er weigerte sich immer wieder, bis sie schließlich brachen.

„Weißt du was, wir warten nur darauf, sie zu sehen, weder du noch sie können ewig warten, um uns in der Schule zu treffen, wir werden sie finden!?

Hier wurde es interessant, denn während sie sich unterhielten, schaute Jason hinüber und sah das eine Mädchen, das er wirklich mehr denn je sehen wollte.

Er erkannte sofort Kyra, die den Gang entlang auf ihn zukam, sie trug eine rote Rüschenbluse mit dunkler Jeans, die ihn schon Blut pumpte und das Segel bereits auf Halbmast brachte.

Er war 20 Fuß entfernt und näherte sich, als er seine Tasche fallen ließ und durch Mara und Will ging, sie trafen sich in einer Umarmung in der Mitte des Ganges, bevor sie sich vor allen küssten, es war ihm nicht einmal wichtig, dass alle sie dabei anstarrten

hielt den Kuss für fast eine Minute.

Als sich ihre Lippen schließlich trennten, lächelte Jason, als er Kyra seinen staunenden besten Freunden vorstellte.

»Leute, ihr habt euch immer wieder gefragt, euch zu sagen, wer sie war, hier ist sie.

Kyra gab ein unbeholfenes kleines Hallo und kicherte, Mara und Will erwiderten es ebenso unbeholfen, teilweise weil sie immer noch gafften, „Kyra Despos, triff meine zwei besten Freunde, Mara Bell und Will Kingsley.“

?Schön Sie zu treffen?

Kyra?

Jason, ein Wort bitte ??

Will und Mara murmelten Antworten, bevor sie Jason sofort beiseite zogen, weg von Kyra, und begannen, ihn zu bombardieren.

Heiliger Scheiß, heiliger Scheiß, heiliger Scheiß,?

Das war Will, Dein erster Knall war mit IHR!?!?

Jason machte eine diskrete Geste in Richtung Kyra und nickte zustimmend.

Mara kreischte vor Aufregung, als sie ihn umarmte, während Will seinem Beispiel folgte und Jason zwischen ihn und Mara drückte, die beiden fingen an, sich wie 5-Jährige zu benehmen, als sie sprangen und sich immer noch umarmten.

Jason, der in der Umarmung aufsprang und lachte, sah Kyra an und fing ihren Blick auf, schenkte ihr ein verlegenes Lächeln, während ihre besten Freunde weiter hüpften.

Schließlich löste sich Mara aus der Umarmung und sagte zu Will:

„Es sieht so aus, als hätte Jason endlich beschlossen, dem Club beizutreten.

Hat genug Zeit gedauert, huh Will ??

?Jep.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, Mar, aber ich war ein wenig besorgt, dass Jace die Farm gekauft hatte, ich begann zu glauben, dass er von seinen Spielkameraden gerettet werden musste.

Mar stand mit einem verwirrten Gesichtsausdruck da, selbst nachdem sie fast 13 Jahre lang ihre beste Freundin war, konnte nur Jason Wills Fliegerjargon verstehen, der Mara ständig verwirrte.

?Was??

offensichtlich hatte sie keine Ahnung, was sie sagte, also musste Jason zu ihrer Rettung kommen.

„Er sagte, er mache sich Sorgen, dass ich nicht alleine ficken könne und dachte, ich bräuchte meinen Flügelmann“, sagte er.

Mara starrte ihn an, „Und Donna Ala, um mich zu retten und mir beim Ficken zu helfen.“

Will gab ein Halleluja und zog seine Faust heraus, um Jason zu stoßen, was er auch tat.

Will war besessen von der Navy und der Air Force, hauptsächlich aufgrund der Geschichte seiner Eltern, die jeder mehr als einmal von ihm gehört hatte.

Seine Eltern hatten sich im Urlaub vom aktiven Dienst kennengelernt, seine Mutter arbeitete als Flugzeugmechanikerin und sein Vater, ein Flieger, der während des Golfkriegs auf Mission geflogen war, beide hatten sich außerhalb des Dienstes kennengelernt, als ihre Schiffe angelegt hatten.

Sie wussten nicht, ob sie sich wiedersehen würden, bis sie herausfanden, dass sie tatsächlich auf demselben Flugzeugträger dienten;

Will sagte, dass ihr Vater sie ständig verfolgt habe und dass ihre Mutter sich erst am Ende des Krieges endlich revanchiert habe.

Hatte Will, seit Jason und Mara ihn getroffen hatten, immer zur Air Force gehen wollen, seit er von seinen Eltern erfahren hatte?

Erbe und erzählte ständig, wie er geboren wurde, um in der Luft zu sein.

Oh, übrigens, ich war nicht in Schwierigkeiten, Arschloch, es war mir einfach egal, mit jedem Mädchen zu schlafen, das mich anmachte.

Will zuckte mit den Schultern,

»Hm, fair genug.

Er wollte gerade mehr sagen, als die 3 Freunde durch die 5-Minuten-Glocke unterbrochen wurden, was bedeutete, dass sie in den Klassenraum gehen mussten. Jason sagte seinen Freunden schnell, dass sie im Unterricht reden würden, bevor er an ihnen vorbeischlüpfte und Kyra einholte.

„Wo ist dein Zimmer zu Hause?“

fragte er, nachdem er ihre Hand ergriffen hatte.

Er sah ein Funkeln in ihren Augen.

?Folge mir.?

Sagte er lächelnd, als er es aus den Schließfächern zog.

Er folgte ihr durch einen der Notausgänge der Schule, der zu dem ungenutzten Treppenhaus führte, das Junkies benutzten, um high zu werden, Nerds spielten und Paare und Schlampen eintraten.

Jason wusste, dass er es war

Ich werde Mara oder Will nicht im Gerichtssaal sehen.

Als Jason bestätigte, dass die Luft rein war und die Tür verschlossen war, sprang Kyra auf ihn zu, schlang ihre Arme und Beine um seinen Hals und seine Hüfte, während ihre Lippen seine spitzten.

Jason küsste zurück, als sie anfingen, im Treppenhaus leidenschaftlich rumzuknutschen, Jason bog in die Ecke, als er Kyra in seinen Armen hielt.

Sie wussten beide, wenn sie etwas Lustiges machen wollten, würde es nicht lange dauern, bis der Unterricht zu Ende war, und Kyra war die Erste, die in Aktion trat.

Sie trennte sich von ihm und kniete sich schnell hin, um seine Gürtelschnalle und Hose zu öffnen, ihre Finger wühlten in seinen Boxershorts, bevor er spürte, wie ihre Hand seinen halb erigierten Schwanz herauszog.

Er sah, wie seine Augen sich weiteten und sich mit Lust füllten, als er gekonnt begann, ihn zu streicheln,

»Ich werde nie überrascht sein, wie groß es ist, ich muss es jetzt einfach haben.

Er richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf den Schwanz, der sich in seinen Händen schnell verhärtete, und fuhr mit seiner Zunge über seine gesamte Länge, hielt für eine Sekunde an der Spitze inne, wo er anfing, mit der Zunge über seinen Kopf zu streichen.

Er leckte seinen Schwanz weiter auf und ab, bis er seine maximale Größe erreichte, Jason fühlte sich die ganze Zeit großartig, als er die Treppe zum Himmel hinaufstieg, was er als nächstes tat, brachte ihn sofort direkt zu den Perlentoren.

Ohne die Zunge aus seinem Kopf zu nehmen, legte er seinen Mund um die Spitze seines Kopfes und senkte seinen Kopf über seinen Schaft, wobei er beim ersten Schlag mehr als die Hälfte seiner Länge entlang seines Mundes einzog.

Sie brachte ihren Kopf wieder nach oben, begann zu saugen und ihre Zunge um die Spitze seines Schwanzes zu drehen, bevor sie wieder tief Luft holte und ihren Kopf wieder auf seinen Schaft tauchte und versuchte, die volle Länge zu nehmen.

Habe es fast geschafft, stoppte bei nur zwei-

für ein Drittel seiner Länge, wo Jason spürte, wie sein Kopf an den Seiten seines Halses rieb, ohne zu wissen, dass er seine Hüften leicht drückte, um weiter in seinen Mund zu gehen, war er so glücklich, dass er irgendwo in seinen Körper hätte schlagen können und würde er es tun?

Ich fühle es nicht in seiner Ekstase.

Er hörte, wie Kyra ein kleines, gedämpftes Geräusch machte, das durch ihren Kiefer hallte und eine Vibration um Jasons Schwanz verursachte. Sie versuchte, ein Stöhnen zwischen ihren Zähnen zu unterdrücken, aber ohne Erfolg, es kam immer noch laut genug heraus.

Zu seinem Leidwesen zog er sich noch einmal zurück, aber bevor er etwas sagen konnte, holte er tief Luft und schluckte erneut seinen Schwanz, dieses Mal nahm er seine volle Länge in ihren Mund.

?Liebe süße Mutter Gottes?

wenn er denken konnte, versuchte er zu sprechen, aber als er den Mund öffnete, kam nur ein hemmungsloses und unkontrollierbares Stöhnen heraus.

Diesmal wusste Jason zweifelsfrei, dass er ihr in die Kehle geschlagen hatte, und er war sich bewusst, dass er in ihre Kehle stieß, spürte, wie Kyra anfing zu würgen, aber nicht ihren Kopf abriss, hielt ihren Mund für eine Weile in voller Länge .

Ein paar Sekunden, als Jason spürte, wie sich sein Hals zusammenzog und seinen gesamten Schaft drückte, konnte er fühlen, wie er sich näherte.

Ein paar Sekunden später löste Kyra ihren Mund von seinem Schwanz und hustete, Jason kam jedoch nicht von seinem High herunter, als er versuchte, seine Stimme zu finden, sondern nur ein paar Worte verarbeitete.

??Kampf?Abspritzen…?

er konnte die Worte kaum sagen, Jesus war außer Atem dafür.

Kyra schob bereits ihre Hose und einen sexy schwarzen Tanga über ihre Beine, als sie sich schnell Jason näherte und ihr Bein hochzog, um ihm einen leichteren Zugang zu ihrer Muschi zu ermöglichen, die bereits glänzend nass war.

„Nun, ich brauche dich jetzt verdammt noch mal in mir, also denk nicht einmal daran, ohne mich zu kommen.“

Sie sagte eine schwere, warme Ernsthaftigkeit in ihrer Stimme, er war so aufgeregt, dass er bereit war fortzufahren.

Jason schnappte nach Luft, bewegte seine Hände um sie und packte sie fest am Hintern und hob sie in die Luft, was ihm erlaubte, sich viel besser zu bewegen für das, was sie gleich tun würden.

Kyras Hand war unter ihnen und benutzte sie, um Jasons Schwanzkopf zu ihrem tropfenden Schlitz zu führen. Sie stießen beide ein leises Stöhnen aus, als er sanft in sie eindrang und langsam mit seiner Länge tiefer in sie glitt.

Als er schließlich den absoluten Tiefpunkt erreichte, sein Schaft tief in ihrer Muschi vergraben, begannen sie beide einen Schlag aufzunehmen, Jason stieß in Kyras Becken, als seine Hüften sich wieder in ihre zurückzogen, beide allmählich an Geschwindigkeit und Intensität gewinnend.

Jason war wieder im Himmel, als er spürte, wie die Wände von Kyras Muschi seinen Schwanz drückten, sie drehte ihre Hüften, als er sie hineinstieß, was das Gefühl auf seinem Schwanz noch unglaublicher machte.

Kyra stieß bereits ein sanftes, sexy Stöhnen aus und Jason wusste, dass sie nicht viel Zeit hatten, also beschloss er erneut, spontan zu sein.

Er zog sich aus ihr heraus, brachte sie wieder auf die Füße und wirbelte sie so herum, dass sie näher an der Wand war.

Jetzt standen beide auf, er drehte Kyra so, dass sie zur Wand schauen und ihm den Rücken zuwenden konnte, dann zwang Jason sie, sich dagegen zu lehnen, als er sich zurückzog, um ihren runden, sexy Hintern zu bewundern.

Sie knallte ein paar Mal in ihren Arsch und gab ein unschuldiges, aber sexy „Au?“ von sich.

vermischte sich mit einem Stöhnen, als er wieder in ihre enge Muschi eindrang und sofort in ein schnelles und intensives Tempo überging, als er sie von hinten fickte.

Es dauerte nicht lange, bis Kyra laut stöhnte und versuchte, nicht zu schreien, aber Jason merkte, dass er es wirklich wollte.

Er dachte schnell nach, streckte die Hand vor ihr aus und zog das Oberteil von ihrer Brust, bevor er ihr das gepolsterte Shirt in den Mund steckte, was ihr erlaubte, ohne Sorge zu schreien und zu stöhnen, als sie sich dem Orgasmus näherte.

Aber das war noch nicht alles, eine Hand zog ihren BH herunter, befreite ihre prächtigen Brüste und entblößte sie der Welt und ihren Händen, die sofort anfingen, sie zu berühren und zu kneten.

Eine Hand auf ihren Brüsten haltend, bewegte er die andere zu ihrem Arsch und schlug ihr auf die rechte Wange, als sie in die letzte Phase ihrer Sex-Session eintraten.

Kyra ging zu ihrem Mund und zog ihr Shirt aus und keuchte stöhnend,

?Ooohhh ??.Yesss?.Babe?..hör nicht auf?..bin ich so nah …?

Sie legte ihre Hände zurück an die Wand, um sich zu stützen, während Jason weiter fickte.

„Ich auch?“. Fast geschafft? Komm schon, Endspurt Baby!!!?

Er beschleunigte das Tempo, als er und Kyra anfingen, wilder und brutaler als je zuvor zu ficken, und wollten es in vollem Gange beenden.

Weniger als eine Minute später schrien sie beide, als ein kraftvoller und intensiver Orgasmus ihre Körper erschütterte.

Jason knirschte mit den Zähnen in einem Versuch, seinen Schrei mit einigem Erfolg zu unterdrücken, als er spürte, wie die langen Fäden seines Spermas in Kyras gefüllte Muschi strömten;

sein Orgasmus hatte ihn so hoch gebracht, dass er in diesem Moment im siebten Himmel saß.

Kyra wurde von einem viel intensiveren Orgasmus getroffen und biss immer noch auf ihr gepolstertes Hemd in einem viel vergeblicheren und vergeblicheren Versuch, ihren Schrei zu unterdrücken, der immer noch laut genug war, um im leeren Treppenhaus zu widerhallen.

Ihr Körper versteifte sich in ihrem Orgasmus, ihre Muschi wurde mit Jasons und ihrer Spermamischung überflutet, so sehr, dass ein paar Tropfen aus ihrer leckenden Fotze gefallen waren.

Sie begannen beide, von Wolke sieben abzusteigen, Jason sackte gegen Kyras Körper, als sie beide versuchten, wieder zu Atem zu kommen;

es dauerte ein paar Minuten, bis sie die Worte endlich verarbeiten konnten.

Es war Kyra, die zuerst sprach.

Wie … kann man so gut sein? …?

Er keuchte immer noch vom Sex, Jason war in einem etwas besseren Zustand.

„Vielleicht? Bin ich das nicht? Mir geht es gut? Vielleicht habe ich nur einen guten Partner.“

Er pflanzte sanft Küsse von hinten auf ihren Hals.

Kyra lächelte und griff hinter sich, um sein Gesicht zu streicheln,

Jason, du bist definitiv der Beste, den ich je hatte, aber ich muss dir etwas sagen, etwas Wichtiges.

Jason konnte hören, wie sein Herz stehen blieb und praktisch einen Schlag aussetzte, als er die Ernsthaftigkeit in ihrer Stimme bemerkte.

Er setzte sich auf die Wand und zog sie ebenfalls zu sich.

?Was ist los??

Kyra nahm seine Hand in ihre und führte sie zu ihrem Gesicht, lächelte leicht, als sie in seine silbernen Augen sah.

„Jason, ich liebe es Sex mit dir zu haben, aber ich kann dir die Wahrheit sagen.“

?Natürlich kannst du.?

Als deine Schwester mich heute Morgen nach Hause brachte, sagte sie mir, ich könne nicht bei dir sein, weil sie wüsste, wie gerne ich herumschlafe.

Ich habe ihr gesagt, dass ich nie vorhatte, irgendetwas zu tun, wenn ich bei dir bin, aber sie hat mit etwas anderem weitergemacht, das mich erwischt hat.

?Was??

Jason versuchte, seine wachsende Wut zu verbergen.

?Tina, diese Schlampe!?

Ich glaube.

„Nun, anscheinend hat er herausgefunden, dass sich jetzt ein paar andere Mädchen für dich interessieren.

Als sie dich und mich heute Morgen nackt in deinem Haus gesehen hat, wusste sie, dass ich über Nacht bleiben würde, sie weiß, dass ich nicht die Art von Mädchen bin, die nach dem Sex einschläft, also war das ihre erste Neigung, brav zu sein.

Was zum Teufel?

Ich glaube.

?Seit wann darf sich meine Schwester Freiheiten nehmen, mit wem ich zusammen bin und in wen mein Schwanz reingeht!?

Er begann sichtlich wütend zu werden, er war wütend.

Kyra versuchte es schnell zu erklären.

? James!

Er sagte mir wie sein kleiner Bruder, er wollte, dass du zwei Jahre High School vor dem College dein Bestes gibst, er sagte mir, er wolle versuchen, sich mit anderen Mädchen zu treffen, bevor er geht!

Fühlte mich egoistisch, ein Geschenk des Himmels wie dich nur für mich aufzubewahren!?

Er nahm ihr Gesicht in seine Hände,

Was, wenn ich mit dir allein sein will!

Was, wenn mir die anderen Mädchen egal sind?!?!?

Er spürte, wie sie wegging, kam aber zu ihr und küsste sie tief und leidenschaftlich.

Nach etwa 5 oder 6 Sekunden löste er sich von ihr und starrte ihr tief in die Augen, während er versuchte, sich alles über ihre wunderschönen goldenen Augen einzuprägen, was er konnte.

Kyra lächelte schwach, als sie ihre Hände auf ihre legte, seine Handflächen hielten immer noch ihr Gesicht.

?Jason?.

Ich werde dich niemals vergessen, aber ich werde das College in einem Jahr abbrechen und ich werde nicht in einer Beziehung sein, nur um dich gleich danach zu verlassen, das werde ich nicht.

Und ich werde dich das Geschenk in deiner Hose nicht ganz für mich behalten lassen.?

Prompt stand sie auf und fing an sich anzuziehen, ihre Muschi tropfte immer noch vor Sperma.

Jason saß immer noch geschockt an der Wand, während sein Verstand mit einer Million Meilen pro Stunde arbeitete, um herauszufinden, was gerade passiert war.

Er hatte gerade angefangen, seine Hose hochzuziehen, als Kyra fertig war und sich vor ihn kniete.

„Jason, du bist ein guter Junge, es wird andere Mädchen geben, die dein Leben verbessern werden, und ich weiß, dass es ein perfektes Mädchen für dich geben wird, ich kann dieses Mädchen nicht davon abhalten, dich zu finden

, und ich werde nicht da sein, um dich davon abzuhalten, dein Leben zu leben.?

Er stand auf und ging zur Tür, öffnete sie leicht und versuchte zu sehen, ob jemand in der Nähe war, bevor er den halben Gang zurückging.

Jason wusste nicht, was er sagen sollte.

Kira???

er spürte, wie sich Tränen um seine eigenen Augen bildeten.

?Nicht jetzt,?

dachte er: „Verdammt, nicht jetzt?“

Kyra sah ihn noch einmal mit ihren strahlenden goldenen Augen an und sagte:

Auf Wiedersehen, Jason Frost.

Er ging aus der Tür und war im Bruchteil einer Sekunde verschwunden.

Jasons Hände wanderten direkt zu ihrem Kopf und schaukelten sie, während sie versuchte zu verarbeiten, was gerade passiert war.

? Nein nein Nein Nein !!!!?

Er holte mit der Faust aus und schlug gegen die Wand, nicht hart genug, um seine Faust zu brechen, aber hart genug, um einen dumpfen Schlag zu machen, und seine Hand begann zu schmerzen.

Er ignorierte den Schmerz, spürte, wie Tränen seine Augen füllten und anfingen, über sein Gesicht zu fließen, als er seinen Kopf zwischen seinen Beinen vergrub, während er die Tränen fließen ließ, leise schluchzend mit einem neuen Schmerz in seinem Herzen.

?VERDAMMT TINA!!!

DA!?!!?!!!?

schrie er in seinem Kopf, er würde weiterhin Vulgarität und Flüche auf Tina schwören, wurde aber durch das Geräusch der Glocke der ersten Stunde unterbrochen, der Unterricht war zu Ende, er musste sich bewegen.

Sie wischte sich die Tränen aus dem Gesicht und schlug sich auf die Wangen, um die Rötung loszuwerden, dann zog sie ihre Hose hoch und schnappte sich ihre Tasche, überprüfte sich im Spiegelbild des Fensters, bevor sie leise die Treppe verließ und die Halle betrat.

Mit gesenktem Kopf ging er zu seinem ersten Menstruationskurs, wo er dachte, er würde niemanden sehen, den er kennen würde, er täuschte sich, als er aus dem Augenwinkel jemanden bemerkte, den er kannte.

Es war Tine.

Jason sah, wie seine Schwester mit ein paar Mädchen sprach, er konnte fühlen, wie sich sein Magen füllte und vor Wut brodelte, als er sich schnell der Gruppe näherte und sprach, wobei seine Stimme von zu viel Freude, fast sarkastisch, überströmt wurde.

»Hallo Tina!

Hey Freunde von Tina, tut mir leid, aber ich muss meine Schwester für eine Sekunde ausleihen.

Vielen Dank!?

Sie wartete nicht einmal auf eine Antwort, packte sie am Arm und drückte ihre Finger, als er sie von der Gruppe wegzog.

Sie beschimpfte ihn bereits.

„Was zum Teufel ist los mit dir!?!?

Jason hatte sie von allen weggestoßen, niemand würde sie stören oder sehen.

?Was ist falsch mit mir,?

Sie zischte, „Nichts wirklich, ich habe nur eine Schwester, die sich Freiheiten in meinem Liebesleben genommen hat, weil sie nicht wollte, dass ich mit einer ihrer Freundinnen schlafe!?

Er konnte spüren, wie seine Wut kochte, bemerkte Tina.

Jason, ich habe nur versucht, dich davor zu schützen, von Kyra verletzt zu werden, sie schläft herum und ich wollte nicht, dass mein kleiner Bruder verletzt wird.

Sie antwortete ruhig.

»Nein, nein, das waren Sie nicht.

Du hast versucht, mich davon abzuhalten, DEINE Freunde zu ficken.

Es war dir scheißegal, ob ich verletzt werden würde oder nicht, du wolltest deinen Ruf als Tina, beliebtes Mädchen, nicht als Tina, Jason Frosts ältere Schwester, behalten!?

»Jason?

Es ist nicht wahr!?

Er wurde defensiv.

Wage es nicht, mir zu sagen, was wahr ist und was nicht, Tina!!!?

Sie schrie fast: „Du hast Kyra gesagt, sie soll nicht bei mir bleiben, während du sie nach Hause bringst!“

Er hat mich verlassen, nachdem wir im Klassenzimmer gevögelt hatten, und jetzt habe ich eine Chance mit dem Mädchen verpasst, das ich wirklich mochte, weil du es nicht ertragen konntest, mich beim Ficken mit jemandem in UNSEREM Haus zu erwischen, obwohl ich dich schon ein Dutzend Mal dabei erwischt habe

Erste!?

Er starrte während seiner Tirade auf den Boden, er sah auf, als er sagte: „Mädchen, er mochte ihn wirklich.“

„Magst du Kyra?“

Ja ich mochte es.

Du hast es ruiniert, als du ihr gesagt hast, sie solle mich in der Nacht hängen lassen, nachdem ich meine Jungfräulichkeit an sie verloren habe.

Er sah eine Träne in seinen Augen, es war ihm scheißegal.

„Jason? Entschuldigung … ich wusste nicht ??

Sie hatte definitiv Tränen in den Augen.

„Tina, ich habe viel Scheiße für dich genommen und gefickt, seit wir klein waren, du hast mir tausendmal gesagt, dass es mir leid tut, und ich habe es akzeptiert, weil du meine Schwester bist, aber jetzt nimm deine Entschuldigung und schiebe es dir in den Arsch

.?

Er sagte es mit ernster Miene und ernstem Ton, versuchte die Wut zu unterdrücken, die in ihm wütete, als er wegging, als er bemerkte, dass ihr bereits die Tränen über die Wangen liefen, als er sich umdrehte.

?Fick dich selber?

dachte er, als er von ihr wegging und die Tränen ignorierte.

Die nächsten zwei Stunden vergingen schnell, als das Mittagessen kam.

Er hatte Will, Mara oder sonst jemanden den ganzen Tag nicht gesehen und dasselbe passierte, als er zum Mittagessen ging.

Niemand war in der Nähe;

Normalerweise sah er ein paar seiner Freunde, aber aufgrund des seltsamen Wochenplans der Schule hatte heute vielleicht niemand Mittagspause.

Seufzend ging er zu seinem Stammtisch, an dem er immer saß und trat zurück, schloss die Augen in dem Versuch, seinen Kopf wieder frei zu bekommen.

Es funktionierte ein bisschen und er war sich sicher, dass es funktionierte, als er plötzlich spürte, wie zwei kleine Hände seine Augen von hinten bedeckten.

Jason war so schockiert, dass er spürte, wie sein Stuhl schwankte, als er nach hinten fiel und mit einem Knall auf den Fliesenboden der Cafeteria aufschlug.

?Mein Gott!

Jason, es tut mir so leid!?

Auf dem Rücken liegend konnte Jason spüren, wie sein Kopf zu schmerzen begann, als er aufsah, um zu sehen, wer auf ihm stand.

Normalerweise wäre er aufgesprungen und hätte für die Person vor ihm gespielt, aber heute schaffte Jason es nicht einmal.

»Oh, hallo Brook.

Keine Sorge, mir geht es gut.

Er war ein wenig aufgebracht, ignorierte aber den Schmerz.

?Geht es dir gut?

Brauchen Sie Hilfe beim Aufstehen?

Sie war offensichtlich viel besorgter, als sie sein musste, sie war sowohl süß als auch lustig.

Jason war vielleicht sowohl körperlich als auch emotional verletzt, aber er hatte immer noch seinen Humor.

»Oh, keine Sorge, mir geht es gut, ich geniesse nur die Aussicht von hier unten.

Er schaffte es zu lächeln und sie kicherte, streckte ihre Hand aus, um ihm aufzuhelfen, er nahm sie und sie versuchte, ihn hochzuziehen.

Er lächelte, als er spürte, wie sie all ihre Kraft in seinen kleinen Körper steckte, um ihn hochzuziehen, aber schließlich funktionierte es und Brook schaffte es, ihm hochzuhelfen, Jason zog sich hoch und schaffte es, Fuß zu fassen.

Er stellte fest, dass er extrem nah bei Brook stand, tatsächlich nur Zentimeter entfernt, und sie hielten sich immer noch an den Händen.

Jason war ein paar Zentimeter größer als Brook, also musste er seinen Kopf nach unten neigen, um sie anzusehen, sie stellten Augenkontakt her.

Jason spürte, wie sein Herz ein wenig schneller schlug, als er in ihre blassgrünen Augen sah, bemerkte die Schwellung von Brooks Brust, als er bemerkte, wie ihre Brüste in ihrem eng anliegenden Shirt definierter wurden.

Sie fühlte auch ein fast unmerkliches Keuchen von ihren Lippen kommen, als sie ihm in die Augen sah.

?Oh??

er hörte sie sagen,

?Was??

fragte er, Brook neigte seinen Kopf, als sie ihm genauer in die Augen sah.

»Deine Augen, bevor ich dachte, sie seien blau, aber jetzt sehe ich keinen Schatten mehr, ich sehe nur Silber.

Sie drehte sich ein wenig um, zog ihre Hand weg und unterbrach den Augenkontakt, lächelte aber und dankte ihr.

»Danke Brook?«

Er sah, wie er seinen Augen auswich,

„Hey Jason, wo ist das Problem?

Sieht aus, als hättest du gerade einen schlechten Tag gehabt.

Er versuchte, ein Lächeln zu sammeln, brachte es aber nicht zustande und drehte sich um, um Brook anzusehen.

„Ich?“ „Ich?“ „Mir geht es gut.“

Er war hartnäckig.

„Du bist nicht in Ordnung.

Komm schon, du siehst aus, als müsstest du mit jemandem reden.?

„Ich weiß das Angebot von Brook wirklich zu schätzen, aber ich habe Sie gestern getroffen und ich möchte Sie nicht in irgendetwas verwickeln, das Sie hören können.“

Sie war jedoch ein unnachgiebiges Mädchen, sie zog einen Stuhl hervor und setzte sich, wobei sie ihre Füße hob.

„Versuchen Sie es mit mir.

Setz dich hin und rede.

Jason versuchte zu vermeiden, sich hinzusetzen.

»Bach ich?.?

Sie unterbrach ihn,

?Sitzen.?

Jason wusste nicht warum, aber er fand ihren fordernden Ton ziemlich attraktiv, aber er setzte sich hin und sagte:

?Bist du sicher?

Das ist eine lange Geschichte.?

Sie funkelte ihn an und er zuckte mit den Schultern.

Sie unterhielten sich eine Weile und Jason konnte nicht glauben, was er zu ihr sagte, der Kampf um Kyra, seine Nacht mit ihr und erwischt zu werden, die zweite Runde im Treppenhaus, sein Zusammenbruch aufgrund seiner Enthüllungen und seine Konfrontation mit seiner Schwester

.

Sie absorbierte all dies, stellte sogar Fragen, sie war sehr psychologisch und verständnisvoll, sie brachte Jason sogar dazu, ihr die Details seiner sexuellen Begegnungen zu erzählen.

Am Ende fühlte sie sich, als wäre sie völlig seziert und entmannt, aber gleichzeitig ruhiger, in Frieden, half es ihr wirklich so sehr, mit ihr über ihre Probleme zu reden?

„Jason, interessierst du dich mehr für zwanglosen Sex oder für eine Freundin?“

Er war etwas unvorbereitet erwischt.

?Ähm, was?

Er war immer noch verblüfft, als Brook sich wiederholte.

„Warum willst du das wissen?“

Jason wollte diese Prüfung kippen.

Sie bewegte sich leicht, selbst überrascht.

„Ich? Äh? Ich habe mich gefragt, weißt du, nur um dein Dilemma besser zu verstehen.“

er stieß ein falsches Lachen aus, aber Jason fing ihn auf und beschloss, mitzuspielen.

„Okay, nachdem ich zum ersten Mal Sex probiert habe, bin ich wohl ein normaler Typ, der ihn auch mag.

Aber ich bin nicht unbedingt ein typischer sexsüchtiger Typ, der alles für ein zufälliges Mädchen aufgibt, ich denke, ich möchte der Typ sein, der alles für ein einsames Mädchen aufgibt.

?Weil.?

Er nahm den ganzen Dr. Phil auf sich.

Jason erinnerte sich an ein Zitat von Hugh Hefner:

Weil es nicht um die Quantität, sondern um die Qualität der Erfahrung geht, ich hätte lieber eine ständige fantastische neue Erfahrung mit einem Mädchen als eine Million zufälliger Begegnungen mit zufälligen Mädchen, es wäre sinnvoller, jemanden zu haben, den ich lieben kann

Dutzende mehr zu tun.?

Brook hatte eine schwarz umrandete Brille aufgesetzt und ihr Haar zu einem Pferdeschwanz gebunden, sie war eine Mischung aus Therapeutin und sexy Bibliothekarin, sie war höllisch sexy.

Also willst du jetzt mehr eine Beziehung als Sex??

„Ich werde in Zukunft immer eine Beziehung wollen, aber jetzt, nach dem Scheiß, den ich heute hatte, will ich nur gleich zurückkommen, einem zufälligen Mädchen nahe kommen und sie küssen.“

Er sagte, als er Brook direkt in die Augen sah, seine grünen Augen sahen durch seine Brille fantastisch aus, was als nächstes geschah, war etwas, das er Will oder Mara niemals erzählen und sie davon überzeugen konnte, dass es wirklich passiert war.

Brook stand von dem Stuhl auf der anderen Seite des Tisches auf und ging zu Jason hinüber, der immer noch saß, wo er mit der linken Hand seine Brille abnahm und sich mit der rechten in den Nacken fasste.

Bevor er es überhaupt wusste, hatte Brook sich über ihn gebeugt und ihre Lippen auf seine gelegt, ihn gleichzeitig sanft aber fest geküsst.

Jason brauchte eine lange, schockierte Sekunde, um zu erkennen, dass Brook ihn küsste, er dachte jedoch nicht darüber nach, aber seine Lippen küssten zurück durch die Muskelerinnerung.

Jason lehnte sich einfach in seinem Stuhl zurück und brachte Brook dazu, sich weiter über ihn zu lehnen, damit er den Kuss nicht unterbrach, ihre Lippen verschmolzen miteinander, als sie den anderen genossen, beide hatten ihre Augen geschlossen, als sie ihre Lippen aufeinander pressten

Sonstiges.

Brook hatte immer noch ihre Hand hinter Jasons Kopf und er konnte spüren, wie sie ihren Kopf dicht an seinen zog, als sie langsam begannen, mitten im Esszimmer rumzuknutschen.

Genauso wie die zunehmende Intensität ihres langsamen ?Tanzes?

Beide Teenager begannen zu fühlen, dass ihr rasender Herzschlag sie ermutigte.

Ihre rechte Hand schwebte bis zu dem Punkt, an dem sie sie sanft auf die Seite ihres Bauches legte, hielt sie dort für eine Sekunde, um zu sehen, ob sie sich zurückziehen würde, tat es nicht, sondern bewegte sich näher zu Jason.

Er wusste, dass es nicht lange dauern würde, bis jemand hereinkam, also beschloss er, den Moment zu genießen.

Er fuhr mit seiner rechten Hand fort und führte sie zu ihrem Gesicht, nahm ihre Wange in seine Handfläche, rieb sie, streichelte sie.

Er war überrascht, als er ihre Annäherung spürte, so sehr, dass sie auf ihn fallen wollte, überraschte ihn noch mehr, als er spürte, wie ihre Hand seinen Nacken verließ und ihre Arme sich um seinen Hals legten, sie

dann setzte er ihren runden, festen Hintern auf seine Knie, während sie sich weiter küssten.

Sie nahm ihre Hand von ihrer Wange und ließ beide Hände an ihre Seiten sinken, sodass ihr Körper ihren bedeckte.

Sie saßen da und machten mindestens 6-7 Minuten lang rum, bevor Brook sich von ihm löste. Jason war verwirrt, als seine Lippen ihre verließen, was ihn abrupt aus seiner Welt der Glückseligkeit holte.

?Sache…?

fragte er verblüfft, ?Brook??

Er stand da, seine Hand schwebte über seinem Mund, er hatte einen fassungslosen Ausdruck auf seinem Gesicht.

„Ich? Jason? Soll ich gehen …?“

und einfach so stürmte er errötend aus der Cafeteria und ließ einen fassungslosen Jason zurück, der versuchte herauszufinden, was gerade passiert war.

Eine Minute lang war Jason mittendrin gewesen, die Fantasie der meisten Schulkinder auszuleben, mit Brook DeLinn rumzuknutschen, dem attraktivsten Mädchen der Schule, das zu ihm kam und mitten in der Leere eine Beziehung begann.

Esszimmer.

Dann hörte er ohne Erklärung auf, gerade als ihnen beiden heiß wurde und ihre Küsse heftig wurden.

Jason fühlte, wie das Blut wieder um ihren Körper floss, als sie ein beruhigendes Gefühl aus ihrem Leben kommen fühlte, sie sah nach unten und wusste sofort, warum sie aufgehört hatte.

Als er mit ihr rummachte, war er von ihr so ​​erregt, dass sein Blut in sein Glied geflossen war und zu seiner vollen Länge gewachsen war, die Umrisse seiner Größe zeigten sich an der Seite seines Hosenbeins.

Sie muss gespürt haben, wie mein Schwanz an ihr gerieben hat, sie muss Angst davor gehabt haben.

Verdammt!?

Ich glaube.

Schnaufend fluchte er ein wenig, als er seine Tasche nahm und aufstand, wollte gerade gehen, als er Brooks schwarz umrandete Brille auf dem Tisch bemerkte, als ihm klar wurde, dass er sie vergessen haben musste, hob sie auf und steckte sie in seine

Tasche, damit er sie zurückgeben kann.

Die Glocke läutete, um die Stunde zu beenden, er machte sich auf den Weg zu seinem nächsten Unterricht.

Er sah Will und Mara in seiner Klasse, sie fragten sofort, was passiert war, er erzählte ihnen alles, was an diesem Tag passiert war, außer dass er den Teil mit Brook aushielt.

Seine besten Freunde standen an diesem Tag zum zweiten Mal da und starrten ihn an, als sie ihm zuhörten, wie er die Ereignisse des Tages erzählte. Es war Mara, die kam und ihn zuerst umarmte, als er seine Geschichte beendet hatte.

?Jesus Christus, Jason ??.?

Sie hielt ihn in einer Umarmung, Will legte eine Hand auf seine Schulter,

?Wow Mann?.. Geht es dir gut??

Jason, der ein paar Tränen zurückhielt, während er die Geschichte erzählte, ließ ihn ein wenig zusammenbrechen, hatte Maras Umarmung mit einem Arm erwidert und Wills Schulter mit dem anderen gepackt.

Jetzt hielt sie die Tränen zurück und sagte mit leicht gebrochener Stimme:

„Ich? Geht es mir gut, Jungs? Es ist nur ein Kratzer.“

Er versuchte, ein Lachen gemischt mit einem Lächeln hervorzubringen, aber es kam als heiseres, verstörendes Kichern heraus.

„Ich brauche heute nur etwas Zeit für mich.“

Mara und Will nickten und kehrten zu ihren Plätzen zurück, sodass er ganz hinten in der Klasse saß.

Er war für den Rest des Tages derselbe, ruhig und zurückhaltend, er sah Brook für den Rest des Tages nicht, oder Kyra, oder Tina.

Er wurde von Will von der Schule nach Hause gefahren, immer noch ruhig, und rief seinen Chef für den Rest der Woche frei an, sein Chef hatte keine Probleme, tatsächlich bemerkte er Jasons entmutigte Stimme und gab ihm das Wochenende als frei

Brunnen.

„Komm nur zurück, wenn du brav bist, ich kann dir nicht das Beste beibringen, wenn du eine Scheißwoche hast.“

Danke Boss, du weißt es zu schätzen.

Er legte auf und ging in sein Zimmer, ließ sich aufs Bett fallen und schloss die Augen.

Er drehte sich um und vergrub seinen Kopf im Kissen, während er mit dem Gesicht nach unten auf dem Kissen lag, roch er etwas Süßes und Reichhaltiges auf dem Kissen.

Sie hob den Kopf und schnüffelte noch ein paar Mal, als ihr klar wurde, dass sie diesen Duft schon einmal erkannt hatte, es war ein wirklich schöner Duft, den sie schon einmal gerochen hatte.

Es traf ihn wie ein Stein, als ihm klar wurde, wie er dorthin gekommen war, es war Kyras.

Plötzlich flammte vor Wut und Emotionen auf, Jason warf das Kissen gegen die Wand vor seinem Bett, bevor er sich sein zweites Kissen schnappte und dasselbe tat, dann fiel er zurück aufs Bett, seinen Kopf in seinen Armen, als er die Tränen spürte beginnt zu steigen.

.

Er versuchte nicht, sie aufzuhalten, er ließ sie einfach über seine Wangen laufen und seine Laken nass machen.

Er wollte nur allein sein.

Eine Stunde später hörte er, wie seine Mutter hereinkam und ihn fragte, ob es ihm gut gehe, er sagte, er brauche nur seine Privatsphäre, als er versuchte, mehr zu sagen, hörte er, wie sein Vater auf seine Mutter zuging,

„Lass ihn in Ruhe, er friert, wenn er ein Problem hat, löst er es besser selbst.

Komm schon Liebes.?

Er zog seine Frau aus der Tür;

seine Mutter sah unbehaglich aus, ging aber mit ihm.

Dann kam Tine,

»Jason?

Da ich bin??

Sie wurde von einem fliegenden Schuh begrüßt, den Jason gepackt und ihr an den Kopf geworfen hatte.

„WOOA!?“ Okay, ich verstehe, bist du immer noch wütend, ich wollte nur sagen ??

wurde durch den zweiten Schuh unterbrochen, gefolgt von einem lauten ?GET THE FUCK OUT!?

Tina schloss schnell die Tür und rannte den Flur hinunter.

Jason schert sich im Moment um niemanden;

er wollte nur allein sein.

Er ging am nächsten Tag zur Schule und sprach mit niemandem, Mara und Will wussten besser als jeder andere, dass er nur die Zeit und den Raum brauchte, wenn sie sich einmischten, würde es nur länger dauern, bis es richtig war.

Jason ging zum Unterricht, machte seine Hausaufgaben und ignorierte den Rest des Tages.

Er sah Kyra in der Halle, sie lachte mit ein paar Typen und stellte ein- oder zweimal Blickkontakt her, den sie eine Sekunde lang hielten, bevor sie ihn beide trennten, sie sah Brook kein einziges Mal, nicht in Klassenzimmern, Fluren oder sogar

In der Schule mied er Tina auch wie die Pest und ignorierte ihre schwachen Versuche, mit ihm zu sprechen.

Dieser Prozess setzte sich über die nächsten zwei Tage fort, er ging von den Leuten weg und tat nichts, um zu versuchen, die Dinge zu verbessern, bis Jason am Freitag zur Schule ging.

Am Freitagmorgen wachte er auf und fühlte sich viel besser, er fühlte sich besser als in den letzten drei Tagen und kam mit einem großartigen Gefühl aus dem Bett.

Er zog Jeans an und zog sein weißes Lieblings-T-Shirt an, ging nach unten, um zu frühstücken, und versuchte, die Schlüssel für die Schule zu finden.

Will ist heute nicht damit gefahren, weil er schon eine Art Schläger hatte und früh gehen musste;

Tina hingegen musste nicht zu spät zur Schule gehen, sodass Jason heute mit dem Auto zur Schule fahren konnte.

Seine Mutter oder seinen Vater sah er nicht, sie schliefen noch von der letzten 24-Stunden-Schicht im nahe gelegenen Krankenhaus, sie würden einen ganzen Tag für sich haben, bevor sie zur nächsten Schicht zurückgerufen würden.

Viele Leute dachten, weil seine Eltern im medizinischen Bereich arbeiteten, bedeuteten lange Arbeitszeiten wenig Kontakt mit der Familie, im Gegenteil, sie verbrachten immer Zeit miteinander und sie waren eine ziemlich eng verbundene Familie.

Als Jason und Tina aufwuchsen, freuten sich ihre Eltern und halfen ihnen, anstatt zu versuchen, sie am Ausgehen zu hindern oder die Vögel daran zu hindern, das Nest zu verlassen Eltern u

er kam immer zurück, um etwas Zeit mit ihnen zu verbringen.

Ihre Leute waren Genies.

Jason ging zurück, um seine Schlüssel zu finden, die nicht an ihrem normalen Platz waren.

Er und Tina teilten sich den alten Mercedes ML320 von 2002 mit ihrer Familie, einen eleganten schwarzen SUV, den Jason als seinen Sohn betrachtete, und bat seinen Vater um Hilfe beim Erlernen des Ölwechsels, des Reifenwechsels und einmal lernte er sogar, den Motor zu reparieren

?

s Keilriemen, liebte es.

Er war derjenige, der sich darum kümmerte, und wann immer Tina ein Auto brauchte, musste sie ihn fragen, bevor sie es nahm.

Wie Jason jedoch bald herausfinden sollte, konnte Tina einfach das Auto nehmen, weil ihr Vater ihm ein Geschenk hinterlassen hatte.

Er bemerkte ein Not auf dem Tresen neben einem Schlüsselbund, Jason nahm zuerst die Notiz, auf der stand:

„Jason, deine Mutter und ich gehen heute nirgendwo hin, lass Tina dein Auto holen und du kannst heute meins benutzen.

Es sieht so aus, als ob Sie diese Woche etwas Ruhe brauchen, und ich denke, das sollte Ihnen den Schub geben, den Sie vielleicht brauchen.

Sich amüsieren.?

Es war mit DAD signiert, mit einem zwinkernden Smiley und einem Pfeil, der auf die Schlüssel in der Nähe der Eintrittskarte zeigte.

Ein kolossales Lächeln überzog Jasons Gesicht, als er nach den Schlüsseln griff und in die Garage rannte.

Eine Minute später hallte ein lautes Gebrüll aus dem offenen Garagentor und er zog einen atemberaubend schönen 2012er Dodge Challenger heraus, lackiert in Granitgrau mit einem schwarzen Streifen in der Mitte der Motorhaube.

Sowohl seine Eltern als auch Jason waren begeistert von Muscle Cars, sein Vater und seine Mutter wollten eine ältere, klassischere Version eines Muscle Cars wie einen Mustang oder Camaro, entschieden sich aber stattdessen für einen brandneuen Dodge.

Jason fuhr es selten und Tina hatte es nie mehr als einen Zoll bewegt, anscheinend war sie „empfindlich“?

um mit einem solchen Auto umzugehen, lachte Jason bei dem Gedanken daran, dass sie versuchte, dieses mächtige Biest zu fahren, als sie aus der Einfahrt auf die Straße fuhr.

Er konnte nicht glauben, dass sein Vater ihn sein Auto fahren ließ!

Er öffnete die Fenster und ließ den Motor aufheulen, das Geräusch, das folgte, war kein einfaches Summen, sondern ein kraftvolles Dröhnen eines 5,7-Liter-Motors, lächelte, als die Vibrationen das Auto erschütterten, als er auf das Gaspedal trat und über die verlassene Straße raste.

Er lächelte die ganze Zeit, als er auf den Schulparkplatz fuhr, hielt an einer Stelle in der Nähe des Eingangs an und gab dem Motor ein paar Umdrehungen, nur um das wackelnde Auto zu genießen und ein Paar Augen auf sich zu ziehen.

Er stellte den Motor ab, stieg aus dem Fahrzeug und ging zum Schuleingang;

die Leute starrten ihn bereits an und ausnahmsweise war es ihm egal, er genoss es tatsächlich.

Er sah Will und Mara und rannte auf sie zu und umarmte sie beide gleichzeitig, hob sie beide in einer großen Bärenumarmung in die Luft.

Was zum Teufel Jason!?

eine kichernde Mara sagte: „Lass uns runter!?

Er wirbelte sie ein wenig herum, bevor er sie ablegte.

Will drehte sich zu ihm um und sagte:

»Jesus Jace, du hast mich zu Tode erschreckt!

Was ist gute Laune?

Jason war so aufgeregt, dass er nicht einmal mit Worten antworten konnte, stattdessen zog er die Challenger-Schlüssel aus seiner Tasche.

Mara war die erste, die anfing.

?Er hat dir den Dodge geschenkt!!!?

er schrie praktisch, hüpfte auf und ab, „Oh mein Gott?

Ich freue mich so für dich!

Lass mich bitte fahren !!?

Mara liebte auch Muscle-Cars und wollte genauso gerne mit seinem Auto fahren wie er.

?Vielleicht.?

Sagte er und lächelte über ihren aufgeregten Gesichtsausdruck.

Will sprang plötzlich ein,

?Warte, ich will ihn auch fahren!?

Mara ging sofort in die Defensive,

?Hinterrücks?

Ich fahre es zuerst, Jace liebt mich am meisten.?

„Absolut nicht, Mar, ich habe die ersten Runden gefahren, seit dein Dad es bekommen hat.“

„Ich schwöre bei Gott, ich werde dich wie eine Hure schlagen, wenn du nicht nachgibst.“

Sie und Will begannen dann darüber zu streiten, wer ihn zuerst fahren würde, alles, was Jason tun konnte, war, einen Schritt zurückzutreten und zu lachen, während er ihnen beim Streiten zusah.

Er beobachtete die Szene nur und lachte, als er plötzlich einen Klaps auf ihre Schulter spürte, er drehte sich um und sah jemanden, der ihm ziemlich bekannt vorkam, er spürte, wie sich die Luft in seiner Brust festsetzte, als er sie erkannte.

»Ähm, hallo Jason.«

Jason zwang sich zu atmen, atmete seinen unterdrückten Atem aus und holte noch einmal Luft, dann sprach er.

Hallo Bach.

Sie stand vor ihm und trug ein Paar Jeansshorts und ein beiges Tanktop, das knapp über ihrem Nabel schnitt. Jason fühlte ihr Blut rauschen, als er die weißen Spitzenträger ihres BHs und ihren warmen Magen und Tonic sah.

»Ich habe mich gefragt, ob ich privat mit Ihnen sprechen könnte.

Bitte??

Jason sah zu seinen Freunden, die immer noch kämpften, dann wandte er sich wieder Brook zu, der sich auf die Unterlippe biss.

?Sicher.?

Sie nahm seine Hand und führte ihn an die Seite des Korridors.

Jason lehnte sich an die Wand, als Brook auf ihn zukam und sprach.

»Es tut mir leid, dass ich dich neulich in der Kantine allein gelassen habe, ohne dir zu sagen, warum.

verschränkte die Arme,

»Wolltest du mich nur beiseite nehmen, um es mir zu erzählen?

Ich dachte, du wärst weg, weil ich schlecht war und du nicht in meiner Liga warst.?

»Nein, nein, Jason, ich schwöre, das war es nicht.

Du warst überhaupt nicht schlecht, wie überhaupt nicht.

Wenn überhaupt, warst du besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich genoss das, was wir taten, und wann habe ich dein Ding gehört?

an deinem Bein dachte ich, es wäre fast zu schön um wahr zu sein.?

Warum bist du dann weggegangen??

Brook zappelte ein wenig, als wollte er die Frage umgehen.

???

Warum hast du dich mir geöffnet und mir wurde klar, dass du ein süßer und großartiger Typ bist und ich nicht den ganzen Weg gehen konnte ??

Jason war verwirrt.

?Warte?

Gehst du den ganzen Weg?

Er drehte sich um, aber er merkte, dass er etwas zurücklassen wollte, aber er hielt es zurück, „Brook?… Bitte sag es mir.“

Sie sah ihn mit ihren großen grünen Augen an, dieses Mal bemerkte sie, dass seine Augen ein wenig wässrig aussahen.

„Einer der Typen, die du verprügelt hast, war mein Gelegenheitsfreund, er war so sauer auf dich, dass er mich dazu brachte, zu versuchen, dir nahe zu kommen, nur damit er dich ausnutzen konnte, wenn du beschäftigt warst, und zu ihm zurückkehren konnte

Sie mit anderen Jungs.

Nachdem ich dich getroffen hatte, wurde mir klar, dass du wirklich ein süßer Kerl bist, und als ich dich am Dienstag sah und hörte, konnte ich mir nicht helfen.

Ich schwöre bei Gott, was wir in der Cafeteria getan haben, war wirklich ich und nicht Brent.

Er fing an zu weinen, Wasser lief ihm in die Augen.

Jason stand entsetzt da, sackte gegen die Wand und holte tief Luft.

Also, was ich dachte, war mein Glückstag, als ich dich traf, ein Mädchen, von dem ich dachte, ich hätte eine Chance von eins zu einer Million, mich zu treffen, hat mich von Anfang an wirklich getäuscht?

Ich dachte ehrlich, wir wären Freunde, nicht nur ein Spiel, das sich dein Freund als Idiot ausgedacht hat, weil er es nicht ertragen konnte, dass ihm in den Hintern getreten wurde.

Brook weinte jetzt, er konnte die Tränen über ihr Gesicht laufen sehen.

Entschuldigung Jason ???

Sie wollte von ihm weggehen, drehte sich aber ein paar Meter weg. „Ich habe definitiv mit Brent Schluss gemacht.

Nach dem, was er mich dir antun ließ, will ich nicht mehr zu ihm zurückkehren.

Er drehte sich wieder um und ging davon.

Jason wurde klar, was er gerade getan hatte, für ihn würde er in einer Woche keine zweite Freundin verlieren.

Er stieß sich von der Wand ab, erreichte schnell Brook, packte ihren Arm und wirbelte sie herum.

Als er sich umdrehte, sah er ihre feuchten Wangen und ihre roten Augen, die jetzt voller Erstaunen waren, und ihre Lippen formten ein einziges Wort: „Jason“.

Sie konnte den Satz nicht beenden.

Jason zog Brook nah an sich heran, verpasste keinen Moment, indem er sich nach vorne lehnte und seine Lippen direkt auf ihre legte und sie innig küsste.

Seine geschwollenen Augen begannen zu ihrem normalen Aussehen zurückzukehren, aber sie besaßen einen Ausdruck purer Überraschung in ihnen, Überraschung, die sich in Verlangen und Lust verwandelte, als Brook ihn zurück küsste.

Sie standen in der Mitte der Halle, küssten sich lange, oder zumindest für eine Zeit, die ihnen wie eine lange Zeit vorkam, und trennten sich schließlich nach einer Weile.

Jason sah in ihre tiefgrünen Augen, bevor er sagte:

„Brook“. Tut es mir so leid? Habe ich nichts von dem gemeint, was ich gesagt habe?

Sie nahm ihre andere Hand in ihre und betrachtete ihre gefalteten Hände, bevor sie wieder Augenkontakt herstellte.

?Alles ist gut?.

Es tut mir leid, dass ich nicht ehrlich zu dir war, als wir uns das erste Mal trafen, ich habe nur etwas getan, was mein idiotischer Ex von mir verlangt hat.

Er brachte seine Lippen dicht an ihre, um sie zum Schweigen zu bringen, außer dass es schließlich zu einer weiteren langen Kusssitzung wurde.

Sie waren so vergesslich von allem anderen, dass sie nicht bemerkten, dass sich Menschen näherten.

Sie bemerkten es nicht, bis sie einen Schrei von den Neuankömmlingen hörten.

?Strom!

Was zum Teufel !!!?

Jason und Brook trennten sich, wo ihnen ein paar Footballspieler gegenüberstanden, einer von ihnen Brent.

„Du hast mich zum Teufel verlassen!?!?

Brook löste sich von Jason und ging auf Brent zu, seine Stimme erfüllt von einer anklagenden, wütenden Stimme.

»Nein Brent!

Du bist der Hahn!

Wolltest du, dass ich diesen Typen benutze, damit du VERSUCHEN kannst, ihn zu verletzen?

Sie ging zu ihm hinüber, ihr winziger Finger wedelte vor seinem Gesicht herum, warum ist es dir peinlich, dass er dir so früh seinen Arsch gab, warum bist du überhaupt nicht wie ein Mann?

Brent tat dann etwas, das seinen Tag millionenfach schlechter gemacht hätte.

Er wickelte seinen Arm zurück und ließ ihn aufreißen, seine Hand griff nach unten, um Brook zu schlagen.

Brent erwartete, dass seine Hand Brooks sanfte Wange berühren würde, aber stattdessen spürte er, wie seine Hand von jemand sehr Starkem aufgehalten wurde.

Jason stand neben Brook, er wusste, dass Brent sauer auf Brook werden würde, also blieb er in ihrer Nähe, für den Fall, dass er um sich schlug, er hatte Recht.

Jason hatte während des Fluges Brents Handgelenk gepackt, bevor er sie schlug, seine Hand fester zudrückend, als er den Schlag umkehrte und seinen Arm von Brook wegzog.

Brent wurde ein wenig überrascht zurückgeschleudert, woraufhin Jason die Gelegenheit nutzte, Brook hinter sich zu bewegen, sich vor sie zu stellen und den sich erholenden Brent zu konfrontieren.

Mit ernster und ernster Stimme sagte er:

Wenn ich nicht versucht hätte, sie zu schlagen, hätte ich dich gehen lassen können, aber jetzt werde ich dir eine Lektion erteilen, die du beim ersten Mal offensichtlich nicht verstanden hast.

Brent trat vor und machte sich bereit zu schwingen,

»Fick dich Arschloch.

Er ließ einen Schlag fliegen, aber sein Zögern ließ Jason darauf vorbereitet sein, und Brents Unerfahrenheit, einen guten und schnellen Schlag zu werfen, erlaubte ihm, etwas zu tun, das alle schockierte.

Er streckte einfach die Hand aus, als Brents Faust seine Handfläche traf, Jasons Finger schlossen sich fester um die Faust, als er Kraft anwendete, um die Faust daran zu hindern, sich zu bewegen, er hatte den Schlag abbekommen.

Brent stand mit einem schockierten Gesichtsausdruck da, während Jason einen von totaler Distanziertheit hatte, sagte etwas zum Gesicht des Bastards,

»Nein, fick dich.

Jason trat vor und verpasste Brent einen harten Kopfstoß.

Anders als beim ersten Mal wollte Jason den Kampf nicht schnell, sondern schmerzhaft beenden, um dem Schwanz eine Lektion zu erteilen.

Brents Kopf schnellte von der Wucht des Sprengkopfs zurück, aber Jason duckte sich schnell unter dem Arm unter seiner Kontrolle und stand jetzt parallel zu Brent, seinen Arm immer noch unter seiner Kontrolle.

Jason packte seinen Arm mit beiden Händen und riss seinen Arm nach unten und zurück, wodurch Brents Körper gezwungen wurde, seinem Arm wieder zu folgen, als er von der enormen Kraft, die von Jasons Kraft ausgeübt wurde, umgedreht wurde.

Brent schlug mit dem Rücken auf den Boden, nahm ihm die Luft und vergaß für einen Moment, wie man atmete, Jason war es egal, er hatte immer noch die Kontrolle über seinen Arm.

Jason passte seinen Griff mit beiden Händen so an, dass er um das Handgelenk des Jungen lag, er dachte: „Mal sehen, ob er jemals wieder ein Mädchen mit dieser Hand schlägt?“

Jason griff fest zu und drehte sein Handgelenk in eine Richtung, während er seinen Arm in die andere drehte und ihm mit einem hörbaren Knacken das Handgelenk brach.

Brent hatte angefangen zu schreien, sich aber nie viel zurückgezogen, als Jason sein Handgelenk brach, warf Jason schnell seinen Arm zur Seite und drehte sich um, bevor er sich auf Brent kniete, seinen verletzten Arm mit dem Knie auf den Boden drückte und einen anzog

ihrer Hände über Brents Mund und hielt ihn davon ab zu schreien.

Jason beugte sich hinunter, um seinem Gegner in die Augen zu sehen, und sagte etwas laut genug, dass sogar seine Freunde und Brook ihn hören konnten.

Wenn ich jemals herausfinde, dass du ein Mädchen in der Schule verprügelt hast, breche ich dir dein Handgelenk UND deinen Arm.

Wenn du versuchst, meine Schwester oder Brook noch einmal zu verletzen, breche ich dir BEIDE Arme und Handgelenke.

Und wenn du jemals wieder mit mir fickst, stecke ich dir einen Ganzkörpergips an, wenn du Glück hast.

Ich war klar.?

Hat Jason Brent schreien gehört?Fick dich!?

Unter seiner Handfläche erwiderte er einfach: „Halt die Klappe.“

Er entfernte seine Hand und versetzte Brent einen schnellen, harten Schlag gegen die Stirn, der ihn bewusstlos machte.

Er stand auf und sah die Athleten an, einer von ihnen drehte ein Video auf seinem Handy, die anderen sahen nervös aus und standen da, Jason drehte sich einfach um und ging zu Brook hinüber, die mit offenem Mund dastand.

Er nahm sie bei der Hand und sagte leise:

?Komm lass uns gehen??

sie sah in ihre silbernen Augen, die nicht vor Wut oder Hass glänzten, sondern mit der Überzeugung, dass sie etwas Notwendiges getan hatte, als würde sie etwas erfüllen.

Sie gingen den Flur entlang, immer noch Händchen haltend.

Brook hatte keine Angst vor dem, was sie gerade bei Jason gesehen hatte, sie fühlte sich heiß, aufgeregt, weil das, was sie gerade getan hatte, unglaublich erregend war.

Jason drehte sich zu ihr um, als sie weiter weg waren, drehte sich zu ihr um und streckte die Hand aus, um ihre Wange zu wiegen,

Geht es dir gut, Brook?

Sie antwortete, indem sie sich auf die Zehenspitzen stellte und so weit wie möglich ausstreckte, um ihn heftig auf die Lippen zu küssen.

Sie zog sich leicht zurück und biss sich verführerisch auf die Lippe, bevor sie ihn fragte:

Kannst du am Samstagabend kommen?

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.