Evil Angles Black Booty Ist Definitiv Der Beste Arsch Der Welt

0 Aufrufe
0%


Verspotten und bitte Spiel
Ich und die Frau meines Nachbarn spielten ein kleines Spiel? Zeig mir deins und ich zeige dir meins? für etwa zwei monate bevor ich mich von deiner süßen fotze ficken lasse. Für mich war dies eine sehr glückliche Situation, wenn man alle Faktoren berücksichtigt; Der Chef ist: Ich bin ein 63-jähriger schwarzer Mann im Ruhestand und er ist eine sehr dicke asiatische (indische) Frau Anfang dreißig.
Einige von Ihnen denken vielleicht, ich sei ein schmutziger, gruseliger alter Mann, aber bevor Sie urteilen, sehen Sie es aus diesem Blickwinkel. Sobald ein Mann über fünfzig ist, sind seine Möglichkeiten in Bezug auf Sex und Romantik drastisch eingeschränkt, es sei denn, er ist berühmt oder hat jede Menge Geld. Wenn sie in diesem Alter immer noch die sexuellen Wünsche eines jungen Mannes hat, aber keine Optionen zur Verfügung stehen, dann muss sie alternative Wege finden, sich sexuell zu unterhalten; Der Weg, den er wählt, ist vielleicht nicht immer traditionell, aber was soll’s
Savitri ist vor zwei Jahren mit ihrem Mann und zwei Kindern ins Nachbarhaus gezogen. Vor vier Monaten war die Schwester ihres Mannes, Nirmala, gekommen, um bei ihnen zu leben, nachdem ihr Mann sie verlassen und das Land verlassen hatte. Als die Wochen vergingen, bemerkte ich, dass Nirmalas Magen sich hob; Sie war jetzt im sechsten oder siebten Monat schwanger. Savitris Ehemann war ein fast kahlköpfiger Inder in den Fünfzigern mit einem schlaffen Körper. Er war fast immer betrunken und schlug trotz der Schwangerschaft oft seine Frau und seine Kinder und manchmal sogar seine Schwester für die kleinste Verletzung, ob imaginär oder real.
Savitri war klein, mollig, bildhübsch, mit glatter, cremebrauner Haut und langen, glänzenden schwarzen Haaren, die ihr bis zu ihrem Hintern reichten, das viel größer war, als man es von einer indischen Frau erwarten würde. Sie hatte dicke, runde Hüften und große, runde, straff aussehende Brüste. Ihre vollen Lippen und haselnussbraunen Augen passten zu ihrem runden Gesicht mit den vollen Wangen mit Grübchen.
Sie arbeitete als Lehrerin, als sie hierher zogen, aber ein Jahr später hinderte die Lehrerin sie daran zu arbeiten. Seine Unzufriedenheit mit dem Leben, in dem er feststeckte, war seinem Gesicht und seiner Körpersprache anzusehen. Ihre war eine traditionell hinduistisch arrangierte Ehe, die sie nie versuchte, aus der Ferne zu führen. Ihre Verachtung für ihren Ehemann war offensichtlich, als sie zusammen gesehen wurden. Er war ein grober, arroganter Mann aus einer wohlhabenden Bauernfamilie, ein schwarzes Schaf, das sie tolerierten und sich auf einen Managementjob und ein großzügiges Gehalt einließen, nur weil er zur Familie gehörte. Wenn er betrunken war, erinnerte er sich gerne daran, dass er ihn vom Tellerwäscher zum Millionär gebracht hatte.
Von dem ersten Mal an, als ich sie sah, verfiel ich in eine der Grübeleien, die Männer meines Alters von Zeit zu Zeit erleben; denn alles, woran ich denken konnte, war, sie auf ein Bett zu legen und sie auszuziehen und sie stöhnen und schreien zu hören, während sie ihre fette Muschi rieb, während ich meinen Schwanz zwischen diese schönen, prallen, rehbraunen Schenkel ramme. Savitri ist nicht die Art von Frau, die bei einem Mann sanfte oder fügsame Gedanken hervorruft; Du siehst sie an und alles, woran du denken kannst, ist zu ficken, zu saugen, zu lecken, zu beißen, zu analysieren, dein Gesicht zwischen verschwitzten Brüsten und dicken, weichen, nassen, warmen Hüften zu vergraben. Stellen Sie sich vor, es sitzt auf Ihrem Gesicht und reibt all seine nassen, klebrigen, wässrigen Teile auf Ihr Gesicht. Du denkst an ihren kleinen Mund, ihre mürrischen Lippen, die ihren Schwanz schlucken oder versuchen, ihre schmerzenden Eier zu schlucken.
Anfangs war sie, wie die meisten Frauen ihrer Rasse, sehr schüchtern und nickte nur ganz kurz, grüßte kaum hörbar und lächelte so schön, dass man sich vorstellen musste, eines unter der Oberfläche ihres Gesichts zu sehen. Wenn wir uns auf der Straße kreuzten oder an den Höfen des anderen vorbeigingen, versuchte ich, es zu lösen, aber ich konnte nicht würfeln. Und er war nicht nur den Männern gegenüber distanziert, er war auch etwas höflicher zu den Frauen in der Nachbarschaft. Normalerweise habe ich keine Zeit für Leute, die keine Zeit für mich haben; Wenn ich dich ein paar Mal grüße und deine Reaktion lau ist, oder wenn du mich im Vorbeigehen nicht grüßst, ohne es zu sagen, oder wenn du den Kopf hoch hältst und nie Blickkontakt aufnimmst, dann ignoriere ich dich. Aber ich mochte Savitri nicht nur, weil sie so sexy war, sondern auch, weil ich eine seltsame Verwandtschaft mit ihr fühlte, und ich bin auch ein bisschen introvertiert. Wann immer sich unsere Blicke trafen, hatte ich das seltsame Gefühl, dass wir die Gedanken des anderen lesen oder irgendein verbindliches Geheimnis teilen könnten.
Obwohl ich ihre Schärfe vom ersten Tag an bemerkte und dachte, sie würde einen guten Fick machen, dachte ich nicht wirklich darüber nach, bis ein starker Wind und ein leichter Rock in einen Streit gerieten und ihren prallen Arsch entblößten. Ich sah mir in die Augen, als ich in diesem Garten herumging, und ich war gerade noch rechtzeitig an meinem Fenster und schaute nach draußen. Als der Wind auffrischte und sie den leichten Baumwollrock ausnutzte, beugte sie sich über einen alten Schmuck, den ihre Kinder herumliegen gelassen hatten. Er konnte nicht schnell genug reagieren, um seinen nackten Hintern zu bedecken, da seine Hände voller Schnickschnack waren, über den er sich beugte. Da er seine Beine weit spreizte, hatte ich eine hervorragende Sicht, obwohl zwischen unseren Zäunen aufgrund eines Entwässerungskanals zwischen unseren Grundstücken ein Abstand von zehn Metern bestand. Meine Augen weiten sich beim Anblick ihrer üppigen Arschbacken, von denen eine fast vollständig entblößt ist, als sie über und in den Riss ihres blauen Spitzen-Bikinihöschens schlüpft. Die gespreizten Beine gaben den Blick frei auf die Fettklumpen an der Vulva. Nachdem sie ihre Hände losgebunden hatte, richtete sie sich schnell auf und bemühte sich, ihren Rock gegen die Windböen unter Kontrolle zu halten. Er drehte sich um, als wäre er von einer Biene gestochen worden, und blickte direkt in meinen Garten, um zu sehen, ob man ihre Schönheit sehen könne. Gleichzeitig entschied sich der Wind dafür, die Vorderseite des Rocks vollständig anzuheben, während er eine Hand von der Rückseite und die andere vom linken Oberschenkelbereich wegzog. Als ich mir den flauschigen Schritt ansah, dachte ich daran, wie viele Katzen es waren. Ich konnte die dunkle Farbe der schwarzen Schamhaare durch den hellblauen Stoff sehen. Und ich konnte fühlen, wie mein Schwanz aufwachte.
Ein anständigerer Mann hätte den Kopf verdreht und ihr die Verlegenheit erspart, aber ich nicht; Mutig betrachtete ich das süße Ding mit bewundernden Augen. Seine Augen begegneten meinen und ich konnte sehen, wie sich seine Verlegenheit schnell in Wut verwandelte, als er sah, wie ich über sein Unglück lasziv lächelte. Sie schürzte ihre Lippen und ihre dicken Beine drängten sich hastig neben das Haus, als sie sich auf den Weg zu ihrer Hintertür machte. Er sah sich an seiner Hintertür um, und als er sah, dass ich immer noch am Fenster stand und ihn anstarrte, funkelte er mich an und knallte die Tür hinter sich zu.
Am nächsten Tag ging meine Familie schließlich zur Arbeit und zur Schule; Ich zog mich schnell an und spähte über den Rand eines Fensterladens, in der Hoffnung, Savitri zu sehen, die nach draußen trat, wie sie es manchmal tut, und zu dem kleinen Supermarkt um die Ecke ging. Nachdem ich ungefähr fünfundvierzig Minuten dort gestanden hatte, wurde ich damit belohnt, dass ich die mollige indische Göttin sah, die sich ihren Weg von ihrem Vorgarten zur Tür bahnte. Ich wartete, bis er seine Tür öffnete, nach draußen trat und sie hinter sich schloss. Er näherte sich bereits meiner Tür, als ich meine Haustür schloss und nach draußen trat. Als ich meine Tür öffnete, die ich nicht einmal schloss, ging er mit erhobenem Kopf an mir vorbei. Ich beschleunigte meine Schritte und holte ihn ein.
Guten Morgen, Savitri. Er antwortete nicht, kletterte einfach auf das Grasgeländer und hielt beim Gehen den Kopf hoch.
Ich weiß, du magst keine Manieren, die ganze Nachbarschaft tut es, aber wir sind es zumindest gewohnt, ein kleines Nicken oder ein kleines Quieken von dir zu bekommen.
Es ist mir egal, was die Nachbarschaft denkt, und Sie sollten die letzte Person sein, die über Etikette spricht. Gut erzogene Männer, besonders Männer in deinem Alter, stehen nicht in ihren Fenstern und starren junge Frauen an.
Einige Männer in meinem Alter, Männer mit bestimmten Emotionen, besonders wenn eine bestimmte junge Frau schön genug ist, um diese Emotionen auszulösen. Das hast du also getan, denn ich habe mir gerade deine Schönheiten angesehen. Ich kann sagen, dass es ein schöner Anblick ist. Alles, was ich gesehen habe, war perfekt, Sie können stolz auf das sein, was Sie haben. Es gibt keine andere Frau auf dieser Straße, die so schön oder sexy ist wie Sie. Sein Gesicht wurde rot und er wäre beinahe gestolpert.
Sir, ich muss Sie daran erinnern, dass ich eine verheiratete Frau bin. Er hob seinen Ringfinger. So sprichst du mit den Frauen anderer Männer?
Mir ist klar geworden, dass man es nicht eine glückliche Ehe nennt, wie die meisten Frauen sagen würden? Darüber war er erschrocken. Und nein, ich rede normalerweise nicht so mit anderen Frauen. Ich habe noch nie eine Frau wie dich getroffen.
Du bist so unhöflich, weißt du, und du belästigst mich. Bevor ich es Ihrer Frau und Ihrem Mann sagen muss, hören Sie bitte auf.
Meine Frau würde nur lachen und dich eine selbstgefällige kleine Schlampe nennen; und Ihr Mann würde Sie beschuldigen, mich ermutigt zu haben, und Sie verprügeln. Jeder weiß, dass er dich umsonst geschlagen hat.
Ich werde es der Polizei sagen, wenn du nicht aufhörst, mich zu belästigen.
Das hätte mich fast aufgehalten, aber ich vermutete, dass er zu schüchtern wäre, also beschloss ich, mir seinen Bluff anzusehen.
Und sag ihnen, dass dein Kleid in die Luft gesprengt ist, während ich dich angesehen habe, und du sauer bist, dass ich deinen saftigen Arsch und deinen schönen Schritt gesehen habe. Denn das werde ich ihnen sagen.
Er begann zu sprechen, aber kein Wort kam über seinen Mund, und er war rot wie eine Kirsche und drohte zu platzen, wenn die Nadel sticht.
Hören Sie, es tut mir wirklich leid, Sie in dieser Situation zu sehen, okay, ich weiß, es ist peinlich und ich kann Ihre Gefühle verstehen. Aber Sie sollten auch wissen, dass ich nicht anders kann, als hinzusehen; Sie sind eine extrem schöne und sexy Frau. Was es braucht, um bei einem alten Mann wie mir sexuelle Gefühle und Bewunderung hervorzurufen. Du solltest stolz darauf sein, dass du es hast. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals eine Frau so hart ficken wollte. Aber es tut mir leid, wenn ich dich beleidigt habe , bitte verzeihen Sie mir?
Er drehte sich zur Seite und sah mich mit großen Augen und offenem Mund an. Ehrlich gesagt war sie von meiner Offenheit und ihrer erotischen Art schockiert.
Ich hoffe, Sie können mir verzeihen und wir können bald wieder offener miteinander reden. Einen schönen Tag noch.? sagte ich und beschleunigte meine Schritte.
Ich war überrascht, eine sehr leise, fast unhörbare Guten Tag-Stimme hinter mir zu hören.
Ich sah ihn fünf Tage lang nicht, was ungewöhnlich war, weil ich ihn normalerweise mehrmals am Tag sah; Wenn er nicht im Garten herumlief, um den Garten zu pflegen oder zum Einkaufen ging, stand er an einem Fenster oder einer Hintertür. Es war ihr Ding, vor ihrer Hintertür zu stehen und sie verständnislos anzustarren oder gedankenverloren zu wirken. Als ich im Telefonbuch nachsah, fand ich seine Nummer, und nachdem ich darauf gewartet hatte, dass die Frau mittleren Alters, die drei Tage die Woche zum Putzen kam, ging, wählte ich sie. Nach langem Klingeln, gerade als ich auflegen wollte, nahm er den Hörer ab.
?Guten Nachmittag.? Sagte er mit sanfter, freundlicher Stimme.
Guten Tag, süße Dame.
Was, wer ist das? fragte er, diesmal mit nicht so sanfter, nicht so freundlicher Stimme.
Dein freundlicher Nachbar.
Du hast den Mut, bei mir anzurufen. Wann wird diese Belästigung enden? Was willst du?? sagte sie und versuchte, wütender zu klingen, als sie wirklich war.
Ich habe dich fünf Tage nicht gesehen, geht es dir gut?
?Was bedeutet es dir?
Ich war besorgt und habe es vermisst, dich herumgehen zu sehen; Ich mag es, dich zu sehen. Die Blumen in Ihrem Garten sind wunderschön, aber ihre Süße kann Ihren Verlust nicht wettmachen?
Es entstand ein langes Schweigen und ich beschloss, aufzulegen, um ihm Zeit zu geben, meine Worte zu verstehen.
Als ich ihn am sechsten Tag sah, ging er auf die hintere Veranda, um ein Spielzeug zu holen, und nach einem kurzen Blick zu meinem Haus kehrte er schnell nach Hause zurück. Am nächsten Tag ging er in den Garten und begann im Garten zu arbeiten. Sie trug in der Blüte ihres Lebens enge, ultrakurze Baumwollshorts und eine enge Bluse, die ihre riesigen Brüste davon abhielt, ihre Knöpfe zu öffnen.
Als sie endlich mein Haus ansah, war ich oben ohne im Garten bei meiner Gartenarbeit. Ich war mit dreiundsechzig, fünfzehn und einhundertsiebzig Pfund in guter Verfassung und hatte einen ziemlich flachen Bauch. Ich habe drei oder vier Tage die Woche trainiert, leichte Gewichte gehoben und eine Stunde auf dem Laufband gelaufen. Ich winkte ihm schnell zu und in einer flüchtigen Antwort hob er langsam seine Hand, aber er starrte länger als sonst auf mein Gesicht, und ich musterte ihn tapfer von oben bis unten, meine Augen nagten an seinem reifen, rundlichen Körper. Er errötete sichtlich und drehte sich schnell um. Ich spürte eine wachsende Kraft in meinen Shorts, also ging ich hoch in mein Schlafzimmer und zog meinen verstopften Schwanz heraus, indem ich den Vorhang ein oder zwei Zoll zog und anfing, ihn zu streicheln, während ich beobachtete, wie sich ihr fetter Arsch, ihre großen Brüste und ihr praller Schritt bewegten. Als ob er wüsste, was ich tat, beugte er sich vor, um mich zu stützen, gerade als ich anfing, Anzeichen eines bevorstehenden Orgasmus zu bekommen, die Taille seiner Shorts reichte ziemlich weit über seinen großen Hintern und zeigte einen etwa drei Zoll langen Beuteriss. und zwei Haufen Rahmfleisch. Ich beschleunigte meine Liebkosung und nach ungefähr einer Minute stieß ich ein Grunzen aus, als heißes Sperma aus meinem Schwanz spritzte und gegen die Wand hüpfte.
In den wenigen Tagen vor dem Wochenende ging sie in regelmäßigen Abständen in den Garten, um dieses oder jenes Geschäft zu erledigen, immer etwas herrlich Anregendes an, kurze Leggings und eine knapp über ihrem tiefen Bauch endende enge weiße Weste, ganz kurze Jeans. Rock und Neckholder-Oberteil, fließendes, kurzes, durchsichtiges Kleid, khakifarbene Shorts, die an beiden Spalten sichtbar sind. Während dieser zwei Tage war ihr zurückkommendes Winken und Nicken ausgeprägter, und ihr schönes Gesicht war entspannter, obwohl sie widerwillig lächelte. Ich würde oben ohne und in Boxershorts durch den Garten laufen. Es war eine warme Jahreszeit.
Der Montag kam und ich beschloss, eine mutigere Aussage zu machen. Ein paar Minuten, bevor ihre Hilfe normalerweise eintrifft, sah ich sie von meinem Schlafzimmerfenster aus an der Hintertür. Ich trug nur weiße Boxershorts. Ich eilte die Treppe hinunter und brachte mein Werkzeug in eine halbaufrechte Position, stieß dann meine eigene Hintertür auf und tat so, als würde ich ihn nicht bemerken, ging zu einem Tomatensetzling und pflückte ein paar reife Tomaten. Ich tat dann so, als hätte ich es gerade gesehen, und fragte, wobei ich darauf hinwies, ob er ein paar brauchte. Er schüttelte ablehnend den Kopf und ein kleines Lächeln umspielte seine Lippen, was dazu führte, dass sich mein Stab sofort zu dehnen begann. Ich drehte mich schnell um und ging nach Hause.
Am nächsten Morgen ging sie auf ihre Veranda, um in einer dort installierten Waschmaschine Wäsche zu waschen. Sie trug nur einen durchsichtigen Halbslip, der an der Taille hochgezogen wurde, um als Oberteil über ihren großen runden Brüsten ohne BH zu fungieren. Dicke dunkle Brustwarzen ragten einladend hervor. Ich war mit einem köstlichen Bild der fetten Katze beschenkt, die kaum in einen schimmernden orangefarbenen Tanga gekleidet war, als sie sich bückte, um Kleidung von einem Bodenwaschbecken aufzuheben. Nachdem jeder der beiden Waschgänge abgeschlossen war, über die Maschine gebeugt, um die Wäsche aufzuheben und in Ordnung zu bringen, wurde ich wieder einer klassischen Katzenexposition ausgesetzt. Ich wusste, dass er mich verführte, und ich fragte mich, wie weit er bereit war zu gehen. Während ich die Wäsche zum Trocknen aufhängte, rief ich Guten Morgen und ging hinaus in den Garten. ihn; Er sah mich an und schenkte mir das erste echte Lächeln, das ich je von ihm bekam. Ich habe gesehen, wie du ein paar Mal auf meine Zeltshorts geschaut hast.
Am nächsten Morgen regnete es stark. Sie öffnete die Hintertür und trat in einem kurzen, durchsichtigen Nachthemd mit Brüsten, die kaum ihre Schönheit im Innern bewahrten, auf die Veranda. Er stand eine Weile auf der Veranda, dann ging er mit einer Kiste mit irgendetwas in der Hand in den strömenden Regen. Er ging zu einem Lagerhaus im Hof, öffnete die Kiste und stellte die Kiste hin. Als sie wieder auf die Veranda kam, war sie bis auf die Knochen durchnässt, ihr Nachthemd klebte buchstäblich an ihr. Er fuhr mit seinen Händen über die Vorderseite und die Seiten, sodass das Wasser floss. Ich und mein Hahn sahen ihn erstaunt an. Sie ging zur Tür, und sobald sie die Küche betrat, erreichten ihre Hände den Saum ihres Nachthemds und begannen, das Nachthemd über ihren Kopf zu heben, bevor sie einen kurzen, aber wunderbaren Blick auf ihren großen Arsch in ihren roten Herrenshorts warf und Höschen. innen verschwunden. Ich hatte gehofft, er würde zurückkommen und die Tür schließen und mich auf ihre nackten Brüste anstarren, aber das tat er nicht. So neckst du dich gerne, dachte ich, ich zeige es dir und fordere dich auf, dich mir zu widersetzen.
Kurz vor Mittag sah ich den Assistenten gehen, wahrscheinlich um noch schnell im Laden zu arbeiten, der Zeit nach zu urteilen. Ein paar Minuten später trat Savitri auf die hintere Veranda hinaus und setzte sich auf einen kleinen Schilfhocker gegenüber meiner Hintertür, die ich absichtlich offen gelassen hatte. Ich hatte zuvor ein Bad genommen und war die letzte halbe Stunde herumgelaufen und hatte auf eine Gelegenheit gewartet, mich zu zeigen. Mein Werkzeug war aufgrund dessen, was ich vorhatte, in einem geschwollenen Zustand. Ich starrte Savitri hinter einer Jalousie im Küchenfenster an und schoss ungefähr zwei Dutzend Schläge, was ihre Verärgerung noch verstärkte, indem ich sie fast vollständig erigierte. Dann schnappte ich mir ein Badetuch und ging in die Küche, als würde ich mir die Haare trocknen. Ich ging direkt zur Hintertür und stand dort und rieb mir den Kopf, mein Schwanz baumelte fast gerade, weil ich die kontrollierenden Muskeln absichtlich zusammengezogen hatte. Ich schaute aus dem Handtuch und sah, wie Savitri vom Hocker sprang und das kleine Monster von sieben mal sechs anstarrte, die Augen weit aufgerissen, als ihre Hand zum Mund wanderte. Ich stand ungefähr eine Minute da, bevor ich mich umdrehte und zurück in die Küche ging. Kurz bevor ich mich umdrehte, sah ich seine Hand vor sich fallen und seine Leiste drücken, aber er zog sich schnell zurück. Ich entfernte das Handtuch nie weit genug, um deutlich zu zeigen, dass ich ihn ansah. Lass ihn raten, ob ich ihn gesehen habe oder nicht.
Eine halbe Stunde später hörte ich mein Telefon klingeln. Als ich den Hörer an mein Ohr hielt, hörte ich eine sanfte Stimme sagen:
?Möchtest du es zeigen?
?Du auch? Ich antwortete.
Nein, ich weiß nicht, wenn du denkst, alles ist in deinem Kopf, du interpretierst es falsch. Er legte auf.
Früh am nächsten Morgen war ich im Hof ​​und kümmerte mich um meinen Garten, ohne die Augen von meinem prallen Voyeurpartner abzuwenden. Es hat mich nicht enttäuscht; Sie kam an die offene Hintertür, in ein Handtuch gewickelt, von dem ihr Haar tropfte. Ohne mich anzusehen, betrachtete er das Handtuch, als wollte er prüfen, ob es richtig eingewickelt war. Dann nahm sie es von ihrer Brust, breitete ihre Hände weit genug aus, um sie zu erreichen, dann brachte sie ihre Hände langsam zurück, umwickelte ihren Körper und steckte das Handtuch fest über ihre Brust. Dann sah er mich mit einem Lächeln an, streckte seine Zunge heraus und kehrte ruhig nach Hause zurück. Dieser kurze Blick auf große, herabhängende Brüste, einen glatten, fleischigen Bauch, abgerundete Hüften und dickes, aber ordentlich getrimmtes Schamhaar in tiefschwarz war ein Meisterwerk, das darauf wartete, von einem Rubens verewigt zu werden.
Von diesem Tag an, jetzt sicher, dass unser Voyeurismus und unser Spott für beide Seiten Spaß machten, gaben wir beide den Anspruch auf zufällige Zurschaustellung auf und begannen, uns gegenseitig mit unseren nackten Körpern zu erfreuen, wann immer wir die Gelegenheit dazu hatten. Ich würde nackt vor meinem Schlafzimmerfenster oder meiner Hintertür mit einem harten Schwanz stehen und ihn seine Augen weiden lassen. Manchmal tätschelte oder schüttelte ich ihn, was ihn zum Kichern brachte. Sie ließ die Fenster offen und ließ die Jalousien herunter und betrat dann das Schlafzimmer ihres Kindes, das mit meinem bündig war, um sich an- oder auszuziehen. Oder sie ließ ihre Hintertür offen, während sie nackt durch ihre Küche ging; Manchmal steht sie in der Tür und lässt ihre Hände ihre Brüste oder Leisten streicheln. Hin und wieder rief jemand an und wir unterhielten uns ein paar Minuten. Sie ließ unsere Gespräche nie lange dauern, weil ihr Mann regelmäßig anrief, um zu sehen, ob er zu Hause war; Er sagte, er sei sehr eifersüchtig. Damals wollte ich ihn bitten, sich irgendwo zu treffen und uns Sex haben zu lassen, aber er sagte, er habe Angst, es so weit zu treiben.
Eines Sonntagabends, kurz nachdem ihr Mann betrunken nach Hause gekommen war, kam es zwischen ihr und den beiden Frauen zu einem langen Anfall von Beschimpfungen und Belästigungen, was dazu führte, dass sie beide geschlagen wurden, während die Kinder schrien. Später kamen die Bullen und nahmen ihn fest, aber zweifellos von seiner Familie beeinflusst, kehrte er bald nach Hause zurück.
Am nächsten Tag sah ich Savitri nur kurz und als ich anrief, ging sie nicht ans Telefon. Am nächsten Morgen trat sie nur in einer weißen Weste auf die hintere Veranda, ihre Rundungen und Wölbungen waren angespannt und ihr Hintern kaum bedeckt. Ich winkte ihm zu und er antwortete mit einem halben Lächeln und eilte wieder hinein. Es schien ihm peinlich zu sein, mich anzusehen. Ich rief ihn sofort an, aber das Telefon klingelte. Ich rief immer wieder an und beim dritten Anruf nahm er ab. Ich sagte, ich wolle ihn sehen und mit ihm reden, schlug vor, ihn im Supermarkt zu treffen. Aber er sagte, er könne das nicht tun, aus Angst, von neugierigen Nachbarn entdeckt zu werden. Ich sagte, ich würde zu dir nach Hause kommen. Sie bat mich, das nicht zu tun, weil es vielleicht jemand sehen und ihr Mann es herausfinden könnte, aber ich konnte spüren, dass sie darüber nachdachte, obwohl sie nicht sagte, dass sie nicht wollte, dass ich komme. es ging wirklich darum, dass ihr Mann lernte.
Nachdem ich aufgelegt hatte, ging ich in mein Schlafzimmer und durchwühlte eine Schublade. Vor ungefähr einem Monat habe ich mir einige Cialis-Tabletten gekauft. Ich habe mich nicht geirrt; Mit 63 Jahren kann plötzlich ein Unfall passieren. Ich wollte vorbereitet sein; Wenn ich die Möglichkeit hätte, wollte ich diese Stute lange und intensiv reiten. Ich steckte eine Pille in meinen Mund und ging ein Bad nehmen. Eine halbe Stunde später rief ich ihn erneut an. Beim zweiten Klingeln nahm er den Hörer ab. Er erwähnte vor einiger Zeit, dass er einige elektrische Probleme habe, und ich bot an, einen Blick darauf zu werfen, da ich ziemlich gut in dieser Art von Arbeit bin, aber er lehnte ab. Ich schlug vor, dass ich unter dem Deckmantel herkomme, um dort Geschäfte zu machen. Ich hätte meinen Werkzeugkasten und einige andere Geräte zur Hand, damit niemand, der mich sieht, etwas liest; Ich sagte vor allem, weil ich ein alter Mann bin. Das verleitete ihn zu einem Lachen, und nach weiterem Flehen willigte er ein, seine Chance zu nutzen.
Als er mich aufnahm, bemerkte ich sofort die leichte Schwellung unter seinem linken Auge, den dunklen Fleck und einen kleinen Schnitt an seiner Lippe. Er hatte einen blauen Fleck an der Schulter. Als ich den blauen Fleck und die Stelle unter ihrem Auge berührte, brach sie in Tränen aus und schluchzte in meine Arme. Ich küsste sie auf den Kopf und fuhr mit meiner Hand durch ihr langes glänzendes schwarzes Haar, das bis zu ihrem Hintern fiel. Ich fuhr mit meiner Hand herum und massierte eine große Brust, die für ihr Volumen überraschend fest war. Er hob seinen Kopf und wir küssten uns hart und lange und saugten an der Zunge des anderen. Er leckte mein Gesicht und ich leckte sein Gesicht und seinen Hals, ich wollte mich gerade von seinem Hals zurückziehen, aus Angst, ein Schluchzen auszulösen, aber er hielt meinen Kopf fest.
Biss mich da, markiere mich, es ist mir egal.
Aber er wird es sehen und er kann dich wieder schlagen.
Wie soll er beweisen, dass es nicht eine seiner Notizen ist, meine Markierungen überall. Hier, lass es mich dir zeigen. Sie zog ihr Nachthemd über den Kopf.
Ich schaute auf die schwarzen und blauen Markierungen. Ist er ein Monster? Ich sagte.
Nein, sie ist eine schwache Hausfrau. Du hinterlässt also deine Spur, die Spur eines Mannes, und nachdem du gegangen bist, kann ich ihn berühren, ihn ansehen und fühlen, dass er immer noch hier bei mir ist?
Ich tat, was sie verlangte, saugte an ihrem weichen Hals, bis ein roter Fleck auf ihrer cremefarbenen Haut erschien. Meine Hand senkte sich und ergriff eine Handvoll weibliches Fleisch, das mit weichem schwarzem Haar bedeckt war. Sein Hintern war bereits nass und ich konnte fühlen, wie meine Handfläche vibrierte und sie bat, einzudringen. Ich wollte es schmecken, riechen, also nahm ich es und stieg auf ein großes rotes schwedisches Sofa und legte es auf den Boden. Sie spreizte schnell ihre wohlgeformten prallen Beine und ich fiel auf die Knie. Ich spürte, wie ihre Hand sanft über mein wolliges, salz- und pfefferfarbenes Haar rieb, während ich ihren weiblichen Duft einatmete. Ich öffnete meine vor Lust geschwollenen Lippen und bestaunte die purpurroten Wände, die von weiblichem Tau durchtränkt waren. Ich leckte sie zärtlich und er stöhnte und drehte sich unter meiner zitternden Zunge. Ich fand ihre verhärtete Klitoris und sie schrie und beugte sich vor, als meine Zunge und meine Lippen warme Empfindungen an ihr gieriges Fleisch sandten. Sein Fuß fand meinen Schritt und massierte ihn sanft, bereitete ihn auf die Muschiarbeit vor und ließ ihn wissen, dass es nötig war. Mein Kopf blieb lange zwischen ihren dicken Schenkeln, während meine Hände sich mit zwei riesigen Fleischbällchen liebten, die Masse massierten, an ihren langen, fetten Nippeln zupften und tauschten.
Sie glitt von der Couch und ihre Hände fanden meinen Reißverschluss und Knopf und lösten ihn. Er zog schnell meine Shorts und Boxershorts aus. Seine Hände streichelten meine Eier, dann packte er meinen Schwanz und hielt ihn in seiner Handfläche, als würde er sein Gewicht testen. Er drückte sie sanft, dann bückte er sich und leckte sie liebevoll. Er drückte es an seine Nase, als ob er versuchte, es in das kleine Loch zu stecken. Dann war es tief in ihrem Mund, verschlungen, geleckt, gebissen und gesaugt in leidenschaftlicher Hingabe. Sie zog es heraus und fuhr mit ihrer Zunge über seine gesamte Länge, zuerst über ihren Bauch, dann drehte sie sich nach unten, um ihren Rücken zu necken. Er biss sie hart, fest, aber vorsichtig. Er wickelte seine Faust um sie und pumpte eine Weile, dann nahm er meine Eier nacheinander in seinen Mund, drehte sie zuerst und saugte; Dann, nach einiger Anstrengung, steckte er sie beide in seinen warmen Mund. An der Art und Weise, wie er seine sexy Liebe zeigte, war es offensichtlich, dass er Dinge ausprobierte, die er schon immer tun wollte, aber nie die Gelegenheit dazu hatte. Sie war glücklich wie ein Witz und geil wie eine Schlampe in der Hitze und blies während ihrer Dienste hart in meine Geschlechtsteile. Es hat mich umgehauen, als seine kleine, spitze Zunge, hart und nass, meinen Anus sondierte und ihn mit einem Hunger saugte und verprügelte, von dem ich nie gedacht hätte, dass er ihn hatte.
Er warf seine molligen kurzen Beine über mich und knallte seinen wohlgeformten großen Arsch auf meinen harten Schwanz. Es begann sich langsam hin und her zu bewegen, während meine Männlichkeit nasse, matschige Schamlippen darauf lief. Er senkte seine Hände, veränderte seine Position und öffnete meine Lippen, sodass mein Schwanz zwischen ihnen steckte. Er setzte seine Hin- und Herbewegung fort; Das Tempo erhöhte sich alle paar Sekunden, bis er wie eine Verrückte auf mir herumritt. Er richtete sich auf, und ich beobachtete, wie sich seine vollen Hüften spreizten und seine Seiten zitterten, als er ritt. Ich blickte auf und sah, wie er das Gesicht verzog, dann pfiff, dann laut zischte und dann mit großer Wucht auf mich zukam. Seine Augen waren zurückgerollt und sein Körper war rot und picklig. Er grunzte hart und brach auf mir zusammen. Seine Lippen fanden meine und er öffnete seinen Mund und Speichel quoll heraus, um sich mit meinen zu vermischen; dann war es unbeweglich. Ich ließ es etwa zwei Minuten auf mir liegen, dann drehte ich es um und landete zwischen seinen Beinen, die er sofort weit öffnete und in die Luft hob. Seine Hände nahmen mein Notfallgerät und richteten es auf seinen Eingang. Als ich spürte, wie sein Kopf meine Lippen verließ, stieß ich wütend nach vorne und schickte ihm fast meine ganze Länge. Sie schrie und ihre Beine gingen nach unten und schlossen sich hinter meinen Hüften, um mich daran zu hindern, mich zu bewegen. Seine Hände pressten sich auf meine Brust. Sein Gesicht zeigte Schmerz.
Nein Baby, nein bitte, du bist zu groß, nicht so; liebe mich sanft und langsam, nicht hart. Ich hatte genug Rauheit in meinem Leben. Ich hasse Härte. Ich will langsam und präzise. Bitte sei nett zu mir. Ich trat zurück und betrat es langsam etwa ein Dutzend Mal. Dann fing ich an, etwas schneller zu schieben und zerschmetterte seine Katze, die ihn begrüßte, während seine Mauern um mich herum immer kleiner wurden.
Ja Baby, magst du mich? Sie flüsterte.
Ich machte es ihm lange Zeit, während ich an seinen fetten Nippeln saugte, zwischen seinen Schweißkügelchen leckte, an seinen Ohren und seiner Nase nagte und seine Zunge untersuchte. Gerade als ich spürte, wie sich der Druck in meiner Leiste aufbaute, begann er zu zittern und wir explodierten zusammen. Wir umklammerten uns fest und wälzten uns auf dem Teppich, während unsere Körper zuckten und die Liebesflüssigkeit ausströmten.
Danke, alter Mann, du bist ein Schatz. Sagte er und küsste mich feucht.
Etwa zehn Minuten später sagte ich ihm:
Lassen Sie mich einen Blick auf Ihre Rennstrecke werfen und sehen, was getan werden muss, damit Sie Arbeit vorweisen können, damit ich hier bin, nur für den Fall, dann können wir ein bisschen mehr tun.
Ja, aber ich mag es nicht, wenn du fluchst? er sagte scherzhaft, dass er mich geschlagen hatte. Hier höre ich viel von meinem Mann und meiner Schwester.
Wir standen auf und er brachte mich zum Leistungsschalter. Als ich mit dem Test anfing, spürte ich einen Stupser in meiner Leiste. Ich blickte nach unten und sah ihn auf den Knien liegen, mein Schwanz war schon in seinem süßen Mund, seine Brust sanft und schön an mein Bein gepresst, mir blieb nichts anderes übrig, als meine Hände von einem heißen Draht zu ziehen und einen anderen Typ anzuziehen. Ich rieb seinen Kopf, als er auf mich blies. Mein Schwanz verhärtete sich bald vollständig und bäumte sich auf, um zu ihm zurückzukehren. Er würgte gegen seine eingegrabenen Halsmandeln. Wir hörten das leise Geräusch und dann gleichzeitig die laute Explosion. Er zog sich zurück und ich zog mich gleichzeitig zurück, Speichel tropfte von seinem Kinn und meiner Eichel.
?Was ist los Mama?
Es war seine Schwägerin Nirmala, die zwei Schritte von uns entfernt stand und uns mit ihrem roten Gesicht, ihren roten, leuchtenden Augen, den Händen in den Hüften und ihrem geschwollenen Bauch anstarrte.
Kein Wunder, dass mein Bruder dir in den Arsch getreten hat, wenn du das getan hast, als er nicht da war. Also werde ich verdammt sein
Zunächst einmal bin ich nicht fett, du verdammte Schlampe, ich bin fett. Ich habe gehört, dass du viele Male gesagt hast, du wärst lieber gleich dick., sagte Savitri, ihr Gesicht loderte vor Wut.
?Wie auch immer? antwortete Nirmala und stand offenbar still.
Zweitens, das ist nicht der Grund, warum dein Bruder mich verprügelt hat. Ich habe das noch nie gemacht und das weißt du. Eigentlich liegt es daran, dass er mich geschlagen hat, also habe ich beschlossen, auf diese Weise zu reagieren. Entweder du, er wird dich schlagen; Weil du sie hinter ihrem Rücken fickst oder ist sie dein Mann?
Red keinen Scheiß, mein Bruder ist nicht attraktiv genug, um mich überhaupt an Inzest denken zu lassen. Sie trat zurück und suchte nach einem Stuhl, während sie ihren schwangeren Bauch hielt. Ich setze mich besser hin, bevor ihr zwei Arschlöcher mich dazu bringt, mein Baby vorzeitig fallen zu lassen.
Was machst du um diese Zeit zu Hause? Sie fragte.
Ich fühlte mich nicht gut, also ging ich zum Arzt; Er hat mich ein paar Tage krankgeschrieben.
Zweifellos, weil dein Bruder dich den ganzen Sonntagabend ohne Grund verprügelt hat. sagte Savitri, und ich sah einen wütenden Funken in Nirmalas Augen.
Ich war überrascht, wie sanft Savitri die Situation neutralisierte und halb hoffte, dass ich sie bald wieder ficken könnte; Ich war immer noch geil und tat es noch mehr, als er meinen jetzt nur teilweise erigierten Schwanz ausstreckte und sanft drückte, während er sprach. Ich bemerkte, dass Nirmala meinen Schwanz ständig interessiert ansah. Ich fragte mich, ob dies ein Trio im Aufbau sein könnte.
Vielleicht solltest du wie ich kämpfen, willst du nicht, dass deine Fotze von diesem großen schwarzen Schwanz gefickt wird? , schlug Savitri mit einem selbstgefälligen Grinsen vor.
Mein Gerät erregte meine Aufmerksamkeit, als mein Gehirn die dreifache Möglichkeit wahrnahm. Mir gefiel die Art und Weise, wie Savitri ihn in diese Richtung lenkte. Nirmala hat auf mein Gerät geschaut und ich kann sagen, dass es eingeschaltet ist.
So verlockend es auch klingt, ich muss es auslassen. Ich glaube nicht, dass ich in meinem Fall mit einem Hahn umgehen könnte, besonders wenn er so groß ist, ich hatte noch nie etwas in der Nähe dieser Größe in mir, sie sagte, errötend, ihre Augen glasig vor Begierde, und durch die weiße Bluse bemerkte ich, dass ihre Brustwarzen auf ihrer geschwollenen B-Körbchen-Brust sehr prominent waren hatte das Gefühl, dass mein SiebenundSechser etwas unter dem Standard lag.
Ach, komm schon, ist es gut für dich, deine Fotze locker zu halten, damit das Baby leicht wechseln kann?
Nein, danke, aber wenn es euch beiden nichts ausmacht, sitze ich einfach hier und genieße die Show. Du hast einfach weiter Sex, mach dir nichts aus. Und übrigens, ich dachte, du magst keine Schimpfwörter, seit wann hast du gelernt, sie zu benutzen?
?Seit ich heute ficken gelernt habe? Savitri sagte es deutlich.
Mädchen, halt die Klappe und leck weiter deinen Schwanz. Ich habe lange keine gute Sendung mehr gesehen.
Savitri brauchte nicht länger darauf zu bestehen. Er wirbelte herum und nahm plötzlich meinen Schwanz in seinen warmen Mund, seine vollen Lippen schlossen sich in einem süßen Griff um seinen Kopf. Seine Hände suchten nach meinen Eiern und streichelten sie. Ich sah Nirmala mit weit geöffneten Augen an, ihre Beine waren weiter gespreizt als zuvor, und sie rieb definitiv geschickt ihre Leistengegend. Er war ein schlanker, rothaariger Indianer, sehr hellhäutig, mit ein paar unattraktiven Sommersprossen im Gesicht, aber er hatte eine niedliche, leicht nach oben gerichtete Nase und einen breiten Mund mit dicken, sexy Lippen und großen, schwarzen, strahlenden Augen. Er hatte schlanke Hüften, flache Hüften und eine volle Taille, was bei indischen Frauen üblich ist. Die Schwangerschaft verlieh ihr einen Glanz und eine zusätzliche sexuelle Aura, und ihre üppige Zunge verstärkte die sexuelle Hitze, die von ihr ausging. Savitri stand auf und lehnte sich gegen die Wand, also rutschte ich nach unten und vergrub mein Gesicht zwischen ihren weit gespreizten Beinen. Ich lecke lange ihre nasse Fotze, bevor ich ihren vergrößerten Kitzler zwischen meine Lippen nehme. Während mein Mund an ihrer Klitoris arbeitete; Ich steckte zwei Finger in sein heißes Loch und er winkte schön gegen das gesuchte Eindringen.
?Verdammt? Ich hörte Nirmala schreien und schaute mich um, eine Hand in einer weiten Bluse und die andere zwischen ihren gespreizten Beinen streichelnd, einen Fuß auf dem Stuhlsitz.
Ein paar Minuten später rutschte Savitri erneut auf den Teppichboden und sank auf Hände und Knie. Ich gesellte mich zu ihm und spreizte sofort fette Backen und bohrte meine Nase in sein pulsierendes Arschloch. Ich gewöhnte mich für ein paar Sekunden daran, dann zeigte ich mit der Zunge und tastete das Loch ab. Ich sah mich um und sah, dass Nirmalas Bluse ganz offen war und beide geschwollenen Brüste entblößte.
Ja Schatz, leck meinen Arsch und drück deine Zunge hoch. Es fühlt sich so gut.
Gottverdammt, ich wusste nie, dass Leute solche Dinge tatsächlich tun. Ihr zwei seid so heiß, ihr bearbeitet meine Fotze? Nirmala stieß es aus, als sie sich unter ihren glänzenden Fingern wand.
Geh und leck deine Fotze und deinen Arsch, Babe, zeig ihr, was ihr fehlt.
Ich kroch schnell auf den Stuhl, um das Trio aufzuführen.
?Die Knochen der Kälber? sagte Savitri, zog eine hypnotisierte Nirmala und zog schnell ihre Bluse und ihren BH aus. Dann zog sie ihren Rock und ihre Unterwäsche zusammen herunter.
Nirmala rutschte von ihnen weg und ließ sich, ohne dass man ihr etwas sagte, auf den Stuhl fallen, wobei sie die Fersen ihrer beiden Füße auf die Sitzfläche stellte. Ich starrte auf den geschwollenen Bauch mit den sexy aussehenden Dehnungsstreifen und den darauf ruhenden geschwollenen Brüsten, den roten Brustwarzen voller Erregung. Sie zitterte und schrie, als ich ihre Muschi leckte.
Warne nicht deine gottverdammte Schlampe aus der Nachbarschaft Sagte Savitri und beugte sich schnell vor, schloss Nirmalas breiten Mund mit ihrem in einem langen Kuss. Nirmala versuchte wegzukommen, aber Savitri hielt ihr Gesicht an Ort und Stelle.
Du bist eine hässliche Schlampe, aber du hast einen sexy Mund. Ich habe mich immer gefragt, wie es ist, sie zu küssen?
Ich saugte und leckte weiter an Nirmalas spritzender Muschi und ihrem harten Kitzler, während Savitri an ihren Brüsten saugte. Ich zog ihn auf den Stuhl und drückte seine Beine hoch, damit ich meinen Mund in sein Arschloch bekommen konnte. Es war eines dieser hängenden Arschlöcher, die wie Hämorrhoiden aussahen. Aber es war mir egal, ich öffnete meine Falten und steckte meine Zunge hinein. Er hielt meinen Kopf und drückte fest gegen den Anus, der nicht so frisch roch wie der von Savitri, und ich war froh, Savitri sagen zu hören. :
Lass uns im Bett dieses Bastards Liebe machen.
Wir eilten alle ins Schlafzimmer, als er die Führung übernahm.
Ihn zuerst ficken? sagte Savitri, als wir zum Kingsize-Bett kamen.
Ich legte Nirmala auf ihren Rücken auf die Bettkante und setzte mich ihr gegenüber, einen Fuß auf dem Bett und den anderen auf dem Boden. Ich lege ihr rechtes Bein über meine linke Schulter und drücke das andere Bein weit, um ihre offene, nasse, rosafarbene Fotze leicht auszugleichen. Ich schob mich nach vorne und führte meinen pochenden Schwanz sanft in ihre Muschi ein, was meinen Schwanz sofort festklemmte. Ich spielte mit ihrer Klitoris und gab ihr weiterhin kurze, sanfte Stöße in ihre hungrige Fotze. Er tat sein Bestes, um mit seinem Arsch zu wackeln, während mein Schwanz ihm gefiel. Savitri kam zu ihm und fing an, seine Brust zu lecken, während er ein paar Finger in Nirmalas Mund steckte, damit er daran saugen konnte.
?Um Himmels Willen,? Nirmala flüsterte: Das ist so süß, fick mich Schwarzer?
Jetzt fuhr ich fort, sie mit langen, aber sanften Streicheln zu streicheln. Savitri setzte sich auf ihr Gesicht, die Hände umklammerten das hohe Bettgitter, und fing an, mit ihrem molligen Hintern zu wackeln.
‚Leck meine Fotze du knochige Schlampe.?
Nirmala öffnete kurz den Mund und sagte mit leiser, heiserer Stimme: Schon gut, du fette Hure, deine Muschi schmeckt gut.
Ich konnte nicht umhin, über ihr Gerede zu lachen, lehnte mich vor und schlug Savitris mit Grübchen besetzte Arschbacken, was dazu führte, dass sich ihre Schwägerin schneller gegen ihr von der Katze zertrümmertes Gesicht windete. Ich benetzte einen Finger und steckte ihn in das Arschloch und er zuckte hart und brachte ein Grunzen und Grunzen von Nirmala hervor.
Ich packte Nirmalas Hüften und fing an, sie ein wenig härter zu schlagen, was dazu führte, dass ihr schwangerer Bauch ein wenig Gas gab. Kurz darauf fing er an zu zittern und zu zischen, als ihm die Haare zu Berge standen. Als es kam, nahm ich meinen Schwanz heraus und führte ihn in die lockeren Fotzen ein, drückte fest, bis er etwa 2,5 cm herausrutschte. Sie schrie und Savitri bedeckte ihren Mund wieder mit ihrem Mund. Ich holte meinen Schwanz raus und sie fing sofort an Pisse zu spritzen. Ich dachte schnell nach, drehte ihren Körper vom Bett hängend und ließ die Pisse auf den Boden fliegen. Er schnappte noch ein paar Mal nach Luft, als die letzten Tropfen Urin auf den polierten Boden tropften. Ich zog ihn zurück ins Bett.
Okay, du hast gefickt und ejakuliert, jetzt geh mir deinen knochigen Arsch aus dem Weg, damit ich mit meinem Mann schlafen kann. Geh etwas holen und den Boden putzen und dann Kaffee machen. Aber zuerst leck diesen Schwanz, leck leck, ich will deine Fotze und deinen Arsch nicht in mir haben.
Fick dich Fett, das ist dein Zimmer, mach es selbst sauber. Und ich bleibe hier und sehe zu, wie dein dicker Arsch gefickt wird, bin ich nicht dein Dienstmädchen?
Nirmala hatte keine Einwände, als ich meinen harten Schwanz in ihren großen Mund steckte; Er schien zu glücklich zu sein, um einen von Savitris Befehlen auszuführen. Er leckte und saugte an mir und hätte ewig weitergemacht, wenn seine Schwägerin nicht eingegriffen hätte.
Obwohl beide von dem betrunkenen Mann des Hauses geschlagen wurden, gab es zwischen diesen beiden offene Feindseligkeiten. Savitri ignorierte ihren letzten Kommentar und nachdem ich geputzt hatte, ging sie auf die Knie und hielt ihren süßen Hintern in die Luft, als sie das Bettgitter ergriff. Ich beugte meinen Schwanz und ging in sein feuchtes Loch.
Du kannst es dieses Mal ein wenig schwerer machen, aber es ist nicht zu schwer, du weißt, dass ich nicht rau bin.
Ich hörte Nirmala kichern, als ich eintauchte, und sie sagte: Also Schmalzmama kann den Schwanz nicht nehmen wie eine Frau, zumindest halten meine Knochen fest. Wenn es nicht nach dir geht, kannst du mich so hart schlagen, wie du willst, wann immer du willst, Großer.
Also plant ihr schon, die Knochen meines Mannes zu stehlen, nicht solange ich mein Leben und meine süße fette Katze habe; fick mich Baby, schlag mich hart, ich werde es ihm zeigen?
Es war urkomisch für diese beiden, weiterzumachen, aber ich hatte keine Zeit für Comedy; Ficken ist eine ernste Angelegenheit. Also sagte ich ihnen beiden, sie sollten die Klappe halten, und ich schlug meinen Schwanz auf Savitris fette Muschi und es brachte ihren Arsch zum Schwanken und Rollen. Ich drehte ihn zur Seite und ließ einen Fuß auf dem Boden, während der andere auf dem Bett stand. Er richtete sich auf seine Ellbogen auf, sein Hintern und sein Kopf sanken in seinen Rücken wie Bogen in der Luft. Nirmala positionierte sich neu, um das Geschehen besser sehen zu können. Ich packte das schaukelnde Fleisch seiner Hüften und seines Hinterns und glitt auf ihn zu. Ich sah, wie Nirmala ihre Hand unter sie legte und anfing, ihre geschwollenen Brustwarzen zu drücken. Er gab bei jeder Bewegung nach, die ich machte, um mich tief in mich hineinzubekommen und Nirmala zu zeigen, dass er nicht davor zurückschrecken würde, einen harten Schwanz zu geben. Ich ritt ihn hart und schlug jede Minute auf seinen schwankenden Hintern. Er lehnte sich heiß gegen meinen Schritt und rollte seinen Hintern für eine lange Zeit provozierend, nachdem er mir gesagt hatte, ich solle mich nicht bewegen. Während sie ihren Arsch rollte, legte ich ihn unter sie und vibrierte ihre Klitoris, Nirmala, kann ich professionell sagen, nur in der Absicht, den Job zu beenden, vergaß das Rindfleisch und ging unter ihre Brust, saugte an ihren großen Brüsten, während Savitri sich hinlegte . Fick sie heftig mit einer Hand und einem Finger. Zuerst brach Nirmala aus, dann Savitri. Grunzen und Grummeln wie ein Rodeo-Broncho, bis seine Anfälle vorüber waren. Er zog sich von mir zurück und schluckte meinen grob gesaugten Schwanz, bis mein Wasser seinen Damm brach und seinen Mund überflutete. Nirmala brachte ihren Mund zu Savitri und sie teilten Sperma während eines langen Kusses.
Nirmala war für den Rest der Woche frei. Sie sagten dem Dienstmädchen, es solle erst nächsten Montag kommen, und mit Hilfe von Cialis fickte ich sie jeden Tag, bis das Wochenende kam. Später, an einem Samstagnachmittag, als Nirmala die Fruchtblase platzte und ihr Bruder betrunken irgendwo unterwegs war und Savitri mit den Kindern zu einer Schulveranstaltung ging, war ich derjenige, der sie ins Krankenhaus fuhr. Er sagte seinen Eltern, dass er wollte, dass ich sein Pate werde, was sie nicht sehr mochten, aber er widerstand ihren Einwänden und es geschah. Daher erregten der gelegentliche Besuch in ihrem Haus und ihr Besuch in meinem Haus keinen Verdacht.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 9, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert